Erst floh der betrunkene 20-Jährige mit dem Auto, dann zu Fuß.
+
Erst floh der betrunkene 20-Jährige mit dem Auto, dann zu Fuß.

Unfallflucht

Bad Vilbel: 20-Jähriger fährt betrunken Poller um und versucht zu flüchten

Erst flüchtete er mit seinem kaputten Auto und dann zu Fuß: Ein 20-Jähriger wurde mit 1,52 Promille festgenommen.

Am Mittwochabend ist in Bad Vilbel wiedereinmal ein Fluchtversuch gescheitert. Polizisten konnten gegen Mitternacht einen 20-Jährigen festnehmen, der zuvor vier Poller in der Bergstraße umgefahren hatte, weil er von der Fahrbahn abkam. 

Trotz gebrochener Achse fuhr er zunächst weiter, musste dann jedoch nach wenigen Metern aufgeben und setzte seine Flucht zu Fuß in Richtung Frankfurter Straße fort. 

Ein Alkoholtest bei dem Offenbacher ergab 1,52 Promille - die Polizisten ordneten daraufhin auch eine Blutentnahme an. Zudem stellten sie den Führerschein des Mannes sicher.

Die Schäden am seinem Sprinter und den Pollern schätzt die Polizei auf mindestens 11.000 Euro. Auf den 20-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie Verkehrsunfallflucht zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare