1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau

Jugendlicher (15) sorgt für großen Polizeieinsatz – Neue Details bekannt

Erstellt:

Von: Sebastian Richter, Erik Scharf

Kommentare

In Karben läuft am Freitag ein großer Polizeieinsatz. Ein Gebiet ist weiträumig abgesperrt. Nun gibt es weitere Informationen zu dem Zwischenfall.

Update vom Montag, 12. September, 12.01 Uhr: Nach dem großen Polizeieinsatz am Freitag (9. September) in Karben hat die Polizei weitere Details bekanntgegeben. Demnach handelt es sich bei dem Festgenommenen aus dem Ortsteil Kloppenheim um einen 15-Jährigen. Er soll zuvor mit einer Schusswaffe auf einem Balkon eines Mehrparteienhauses hantiert haben.

Bei der Waffe handelte es sich, so erklärt die Polizei nun, um eine Softair-Pistole. Gegen den 15-Jährigen aus Karben wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der 15-Jährige die Polizeiwache in Begleitung seiner Erziehungsberechtigten wieder verlassen.

Im Rahmen des Einsatzes war es rund um die Franz-Krug-Straße in Karben zeitweise zu deutlichen Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen, da der Bereich vorsorglich abgesperrt worden war. Verletzt wurde niemand.

Bewohner berichten über Polizeieinsatz in Karben: „Wir stehen alle unter Schock“

Erstmeldung vom Samstag, 10. September, 13.25 Uhr: In Karben (Wetteraukreis) ist es am Freitagmorgen (9. September) zu einem großen Polizeieinsatz gekommen. Ein Gebiet im Norden der Stadt war für knapp drei Stunden weiträumig abgesperrt.

In den sozialen Netzwerken posteten einige, es sei zu langen Staus in der Bahnhofstraße gekommen. Sowohl der City-Kreisel als auch die Kreuzung Brunnenstraße/Bahnhofstraße waren von den Beamten abgesperrt worden.

pe-WohnhausKarbenPolizei_4c_1
In diesem Haus in der Franz-Krug-Straße im Baugebiet Taunusbrunnen ist am Freitagmittag ein Mann festgenommen worden. © Holger Pegelow

Karben (Wetteraukreis): Mann mit Schusswaffe auf Balkon gemeldet

Was war passiert? Gegen halb 11 habe eine Zeugin einen Mann mit einer Schusswaffe auf einem Balkon gemeldet, wie eine Sprecherin der Polizei Mittelhessen auf Nachfrage mitteilt. Gegen 12.45 Uhr wurde ein Verdächtiger von der Schutz- und Kriminalpolizei festgenommen. Der Mann aus dem Wetteraukreis habe eine Pistole mit sich geführt.

Die Anwohnerinnen und Anwohner des Hauses Franz-Krug-Straße 8 berichteten, sie seien mehrmals aufgefordert worden, in ihren Wohnungen zu bleiben. Sie berichteten weiter, einige Beamte seien in Schutzkleidung und mit Sturmgewehren bewaffnet ins Haus gekommen. Mehr habe man von dem Einsatz im ersten Obergeschoss des Hauses aber nicht mitbekommen.

Karben (Wetteraukreis): Bewohner nach Polizeieinsatz „unter Schock“

Eine Stunde nach der Festnahme des Mannes haben die Anwohner noch beisammengestanden. Eine Bewohnerin fasste die Gefühlslage so zusammen: »Wir stehen alle unter Schock«.

Die Waffe wurde sichergestellt, ob es sich dabei um eine scharfe Waffe handelt, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei laufen. (esa/spr)

Zuletzt sorgte ein Unfall mit zwei Verletzten für Behinderungen im Verkehr in Karben. Ein BMW war mit einem Lkw kollidiert.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion