Jemand trinkt aus einer Sprudelflasche im Sonnenschein.
+
Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad ist es wichtig, viel Wasser zu trinken.

Deutscher Wetterdienst

Wetterwarnung für die Wetterau: Hitze auch noch am Wochenende

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor der extremen Hitze in der Wetterau. In einem Nachbarlandkreis wird währenddessen Starkregen und Hagel erwartet.

Wetteraukreis – Nachdem die Thermometer am Donnerstag (17.06.2021) in der Wetterau bereits über 30 Grad anzeigten, spricht der Deutsche Wetterdienst am Freitag (18.06.2021) eine Hitze-Warnung für große Teile des Landkreises aus. Die Wetterlage wird vorerst noch bis Samstag (19.06.2021) 19 Uhr prognostiziert.

Wetterwarnung für die Wetterau: Hitzerekord in Bad Nauheim

34,3 Grad gibt der Wetterdienst Wetterkontor als diesjährigen Hitzerekord für Bad Nauheim an. Erreicht wurde diese Temperatur am Donnerstag (17.06.2021), und auch am heutigen Freitag (18.06.2021) steht das Thermometer über 30 Grad. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor der starken Wärmebelastung in der Wetterau. Für weite Teile des Landkreises gilt am heutigen Freitag (18.06.2021) bis 19 Uhr sogar die Warnstufe der „extremen Hitze“. Ausgenommen ist nur der östlichste Rand des Landkreises, wie zum Beispiel Gedern. Dort gilt „nur“ die Warnstufe „Hitze“, die für den kompletten Wetteraukreis bis Samstag (19.06.2021) 19 Uhr gemeldet wird.

Das Sommerwetter lädt natürlich in die Freibäder des Wetteraukreises und zum Sonnenbaden ein, birgt aber auch Gefahren. Immer wieder müssen Rettungsdienste ausrücken, weil Menschen im Folge von Überhitzung einen Sonnenstich oder sogar einen gefährlichen Hitzschlag* erleiden.

Gewitterwarnungen in Nachbarlandkreisen der Wetterau

Während die Wetterau also mehr Sonnenschein entgegen fiebert, ziehen im Lahn-Dill-Kreis Gewitterwolken auf*. Auch dort meldet der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterlage: Im kompletten Kreisgebiet kann es zu Starkregen mit Niederschlagsmengen um die 35 l/m² pro Stunde sowie schwere Sturmböen und Hagel kommen.

*giessener-allgemeine.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare