jw_Muell_190421_4c_2
+
Hundekot in einer Astgabel.

Tücher, Masken, Kot-Tüten

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Wenn von der Vermüllung der Landschaft gesprochen wird, denken viele an große Gegenstände, die auf Kosten der Allgemeinheit entsorgt werden: Autoreifen, Möbel, Bauschutt, Elektroschrott. Alles das belastet die Natur in erheblichem Umfang. “Genauso schlimm sind jedoch auch viele kleine Abfallgegenstände wie Glasflaschen oder Alu-Dosen, die vielfach pfandpflichtig sind„, schreibt der NABU Friedberg in einer Pressemitteilung.

Seit einiger Zeit seien auch überall weggeworfene Papiertaschentücher und benutzte Mund-Nase-Masken zu finden. “Auch wenn viele denken: ›Das Papiertaschentuch vergeht ja, also kein Problem.‹ Dies ist jedoch leider falsch„, sagt NABU-Sprecher Axel Müller.

Damit diese “Tempos„ besonders haltbar sind, werden sie mit chemischen Stoffen behandelt. Die chemischen Stoffe belasten die Umwelt und führen dazu, dass das Taschentuch besonders lange in der Natur herumliegt. Ganz zu schweigen vom “Ekelfaktor„, der übrigens auch für den Mund-Nasen-Schutz gelte.

Auch Hundekot-Tüten seien weiter ein massives Problem. “Darüber beklagen sich viele unserer Landwirte, auf deren Feldern diese Tüten herumliegen. Dabei stehen viele Abfallbehälter bereit, die regelmäßig geleert werden.„

Eine besonders unverfrorene Art, einen solchen Beutel zu entsorgen, beobachten NABU-Aktive auf Streuobstwiesen: Die mit Hundekot gefüllten Tüten werden in Astgabeln von Obstbäumen eingeklemmt. Dort hängen sie, bis Eigentümer oder Pächter sich erbarmen. “Was ist dabei, wenn jeder Hundebesitzer sich ein paar Beutel in die Tasche steckt und im Bedarfsfall die Tüte in der Hausmülltonne entsorgt?„, fragt Müller, Pressewart beim NABU Friedberg und selbst “Gassigänger„ mit Hunden. “Ich erlebe es selbst immer wieder, beim Hundespaziergang schief angeschaut zu werden. Nur, liebe Hundebesitzer: Ihr seid selbst dran schuld.„ Leider sei es wie überall - einige wenige beschädigten den Ruf einer ganzen Gruppe. Müllers Appell: “Deshalb seid so gut und entsorgt diese Beutel im Mülleimer.„ FOTO: PV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare