Die Clan Pipers Frankfurt bringen ein Stück Schottland ins Caritaszentrum St. Bardo. FOTO: PV
+
Die Clan Pipers Frankfurt bringen ein Stück Schottland ins Caritaszentrum St. Bardo. FOTO: PV

Schottische Klänge auf der Seewiese

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg (pm). Für 40 Minuten ist es, als stünde man im Herzen der schottischen Highlands: Die Bewohner im Caritaszentrum St. Bardo staunten nicht schlecht, als im Hof plötzlich eine zehnköpfige Band in schottischer Tracht Klassiker wie "Amazing Grace" und "Scotland the Brave" erschallen ließ.

Die Clan Pipers Frankfurt, älteste Dudelsackband Deutschlands, befinden sich aktuell auf karitativer Wanderschaft durchs Rhein-Main-Gebiet. Station machen sie bei Altenheimen und anderen Pflegeeinrichtungen für Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, eigenständig Konzerte zu besuchen. "Deshalb haben wir uns vorgenommen, die Musik zu ihnen zu bringen", sagt Bandleader Thomas Wand.

Eingefädelt wurde das Ganze von einer Bewohnerin, die als Schwiegermutter von Bandmitglied Mark Schwerzel die perfekten Beziehungen hatte. Der Hof des Caritaszentrums bot den fünf Dudelsackspielern und fünf Trommlern der Clan Pipers ausreichend Platz, ihre volle Klangwirkung zu entfalten - und zugleich den coronabedingten Mindestabstand einzuhalten. Die Bewohner konnten das 40-minütige Konzert von ihren Zimmern aus verfolgen, bei geöffneten Fenstern oder vom Balkon aus.

"Eine wunderbare Sache", sagte Astrid Genau vom Sozialen Dienst der Caritas, die mit dazu beigetragen hat, dass das Konzert Wirklichkeit wurde. "Die Bewohner waren sehr angetan und sind sich einig, dass die Clan Pipers gerne wieder vorbeikommen dürfen." Auch für die Clan Pipers selbst war der Besuch eine Bereicherung: "Für uns ist es das Wichtigste, dass das Publikum unsere Musik genießt", sagt Florian Spamer, der zweite Bandleader.

Pipe-Musik auf höchstem Niveau

Die Clan Pipers Frankfurt spielen seit nahezu 50 Jahren im In- und Ausland und treten auch bei musikalischen Wettbewerben mit großem Erfolg an. Anspruch der Band ist es, authentische Pipe-Band-Musik auf höchstem Niveau darzubringen, weshalb alle Mitglieder regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen, die oft von Lehrern aus Schottland und anderen Dudelsack-Hochburgen wie Irland, Kanada oder Australien geleitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare