Nach dem Vorfall in Friedberg ermittelt die Polizei.
+
Nach dem Vorfall in Friedberg ermittelt die Polizei.

Kinder gesucht

Schock in Friedberg: Windschutzscheibe zerspringt - Polizei ermittelt

  • Florian Dörr
    vonFlorian Dörr
    schließen

Großer Schreck für einen Autofahrer in Friedberg: Auf dem Nichts heraus hörte er während der Fahrt einen lauten Knall, dann zersprang seine Windschutzscheibe. Nun sucht die Polizei drei Kinder.

Der Fahrer blieb unverletzt, aber die Windschutzscheibe trug einen faustgroßes Loch davon: Die Polizei ermittelt, ob Kinder am Dienstagmittag aus einem Spargelfeld an der Homburger Straße Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen haben. Der Fahrer, ein 61-jähriger Friedberger, kam noch einmal mit dem Schrecken davon.

Gegen 13.10 Uhr fuhr der Mann mit einem Kleinbus die Homburger Straße stadtauswärts in Richtung Kreisverkehr Grüner Weg. Plötzlich gab es einen Knall, die Windschutzscheibe zersprang. Der Mann stoppte seinen VW.

Friedberg: Polizei sucht drei Kinder, wie mit Steinen auf Autos geworfen haben sollen

Aus einem abgeernteten Spargelfeld rechts neben der Straße sah der Mann in einiger Entfernung drei etwa 12 bis 14 Jahre alte Jungen in Richtung Wohngebiet weglaufen. Zwei davon hatten ein Mountainbike dabei. Bislang steht nicht fest, ob durch einen der Jungen ein Stein oder dergleichen geworfen wurde. Auffällig jedoch war ihr »Fluchtverhalten.« Die drei Burschen trugen kurze Hosen, einer hatte ein hellblaues-, ein anderer ein rosafarbenes T-Shirt an. Trotz Fahndung mit mehreren Streifen konnten die drei nicht mehr angetroffen werden. 

Die Polizei ermittelt aufgrund des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen. Wem sind die Unbekannten aufgefallen? Wer kann Hinweise zu ihrer Identität machen? Hinweise an die Polizei, Tel. 0 60 31/60 10.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare