agl_wz_classic_cars17_cf_17
+
Die meisten Stimmen bei der Classic-Cars-Parade bekommt Jürgen Hoffmann aus Nieder-Rosbach, hier neben seiner Ehefrau, mit seinem Buick Special Convertible als Cabrio (Jahrgang 1955).

Rosbacher Schmuckstück ganz vorn

  • VonChristine Fauerbach
    schließen

Blitzender Chrom, spiegelnder Lack, glänzende Ledersitze und stolze Besitzer: Die Classic-Cars-Ausstellung und -Parade während des European Elvis Festivals in Bad Nauheim war erneut ein Besuchermagnet. Jürgen Hoffmann aus Nieder-Rosbach bekam die meisten Publikumsstimmen - mit seinem 66 Jahre alten gelben Buick Special Convertible als Cabrio.

Die Petticoats wippten um die Wette zum unverkennbaren Sound dröhnender Motoren. Die Classic-Cars-Ausstellung und -Parade im Rahmen des 19. European Elvis Festival in Bad Nauheim ließ die Herzen von Oldtimer-Fans und Elvis-Anhängern aus ganz Europa höher schlagen. »Angemeldet sind 44 Oldtimer. Auf den Straßen unterwegs sind mindestens doppelt so viele«, informierte Matthias Baumann vom Fachdienst Kultur und Sport der Stadt Bad Nauheim.

Gekauft und selbst restauriert

Die volle Aufmerksamkeit der Festival-Besucher aller Generationen war den liebevoll restaurierten und gepflegten Oldtimern sicher. Dabei spielten für die meist sachverständigen Fans weder Größe, noch Jahrgang, Motorenstärke oder Ausstattung der Autos eine Rolle. Schmucke BMW Isettas stellten sich dem Wettbewerb mit schnittigen Jaguars oder amerikanischen Straßenkreuzern. »Die Ausstellung und Parade der Classic Cars ist zugleich immer eine Zeitreise durch die internationale Automobilgeschichte«, sagte ein Besucher. Er kommt seit Jahren aus dem Ruhrgebiet zum Elvis-Festival in die Kurstadt. Für ihn als Motorsportfan, Oldtimer-Liebhaber und 50er-Jahre-Anhänger gehören die Classic Cars neben der Musik zu den absoluten Höhepunkten des Festivals.

Viele Besucher machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch und kreuzten ihren Favoriten auf den Wertungskarten an. Nach der Auszählung rief Matthias Baumann den Sieger aus. »Die meisten Stimmen gab es für die Nr. 11, den gelben Buick Special Convertible als Cabrio, Jahrgang 1955, von Jürgen Hoffmann.« Der stolze Oldtimerbesitzer aus Nieder-Rosbach freute sich über seinen Gewinn. Er erhielt mehrere Gutscheine. Unter anderem für ein Wochenende in Bad Nauheim und eine Gästeführung nach seiner Wahl.

»Den Buick Special Convertible besitze ich seit 2016. Ich habe ihn selbst restauriert, und jetzt ist er wieder wie neu. Der Vorbesitzer aus Gießen hatte ihn 25 Jahre lang, ist kaum mit ihm gefahren. Wichtig war ihm, dass er in gute Hände kommt«, sagte Hoffmann. Oldtimer sind sein Hobby. Er besitzt inzwischen vier davon. Neben dem Buick hat er noch eine Corvette, Baujahr 1958 und zwei Chevrolets Bel Air (Baujahre 1952 und 1957) in den Garagen stehen. Zu den ersten Gratulanten gehörten Nachbarn aus Nieder-Rosbach wie Peter Czichon, der mit seinem blau-weiß lackierten Chevrolet Belair Sportcoupé, Baujahr 1955, nach Bad Nauheim gekommen war.

Elvis Presley als Antennenfigur

Die liebevoll restaurierten und gepflegten Oldtimer sind nicht nur von außen, sondern auch im Innern Schmuckstücke. Kenner blickten begeistert unter die Motorhaube, andere Besucher registrierten erfreut viele Details. Dazugehörten kleine Propeller auf der Ablage oder Elvis als Antennenfigur. Überall klickten Kameras oder wurden Handys für Selfies mit den schmucken Automobilen gezückt.

Nathalie und Freddy Misiti aus dem französischen Moyeuvre-Grande kommen seit vielen Jahren in die Kurstadt. Das Paar berichtete, dass es sich beim ersten Besuch des Elvis-Festivals in Bad Nauheim und das Event verliebt hatten. Elvis-Fans sind sie sowieso. Auch Gerti und Richard Berg aus Lochum im Westerwald kommen »mindestens seit zehn Jahren« am Festival--Wochenende in die Wetterau.

Bei der Ziehung des Publikumspreises zog Kerstin Schneekloth, Geschäftsführerin der Stadtmarketing und Tourismus GmbH, einen Kurstädter: Manfred Repp, der bei der Ziehung vor der Konzertmuschel des Hotels Dolce nicht anwesend gewesen ist, darf sich über Ticket-Pakete für 2022 freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare