Ausgerüstet mit langen Zangen und großen, blauen Müllsäcken machen sich die Kinder ans Werk. 		FOTO: PV
+
Ausgerüstet mit langen Zangen und großen, blauen Müllsäcken machen sich die Kinder ans Werk. FOTO: PV

Zigarettenkippen und Müll

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Die Ganztagsbetreuung an der Kapersburgschule zog kürzlich mit über 100 Kindern los, aufgeteilt in fünf Gruppen, um sich im Namen des Vereins Jugendberatung Jugendhilfe (JJ) an der Aktion »Sauberhaftes Rosbach« zu beteiligen.

Mit viel Eifer bei der Sache

Dieses Event startet in Anlehnung an die seit vielen Jahren existierende Umweltkampagne des hessischen Ministeriums, die das Bewusstsein und Verantwortungsgefühl bei Klein und Groß für Parkanlagen, Feld und Wiese, Straßen und öffentliche Räume stärken soll.

Ähnliche Waldsäuberungsaktionen kennen die Kinder der Ganztagsbetreuung schon von den regelmäßig in den Ferien stattfindenden Waldtagen. Wenn es in die Natur gehe, sei Umweltschutz immer ein wichtiges Thema. Da es am Tag zuvor geschneit hatte, war die Motivation groß, trotz der Witterungsbedingungen erfolgreich die Säcke zu füllen und gemeinsam etwas Positives zu bewirken.

Ausgerüstet mit Müllgreifzangen und großen, blauen Säcken, wurde rund um Schule, die Adolf-Reichwein-Halle und das Wohngebiet Feldpreul bis ins angrenzende Feld gesammelt.

Für die Kinder eine große Überraschung, welche Mengen an Zigarettenkippen, Verpackungen und Dingen, die normalerweise in die Mülltonne gehören, zu finden waren. Eine kleine Sache mit großem Ergebnis, die sicherlich keine einmalige Aktion bleiben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare