Warteschlangen vorm Freibad

  • VonRedaktion
    schließen

Rosbach-Rodheim (pm). Seit 1. Juni ist das Rodheimer Freibad geöffnet, und durch die momentane Hitzewelle kam es am Donnerstag zu einem Rekordbesuch. »Wir freuen uns, dass unser Schwimmbad so gut angenommen wird. Die Menschen sind dankbar für das städtische Angebot bei diesen Temperaturen«, sagt Bürgermeister Steffen Maar.

Die Stadtverwaltung habe sich bewusst dazu entschieden, die maximale Besucherzahl gemäß Corona-Verordnung zuzulassen. So können sich pro Zeitfenster bis zu 980 Besucher gleichzeitig im Freibad befinden. Insbesondere zu Beginn des Nachmittagszeitfensters komme es deshalb zu Warteschlangen vor dem Eingang.

»Wir arbeiten daran, die Organisation des Zutritts zum Schwimmbad zu verbessern«, sagt Maar. So wurde eine weitere Scan-Möglichkeit für die Eintrittskarten angeschafft, um die Gäste schneller einzulassen. Die Tickets werden online über die Internetseite der Stadt verkauft. »Wir bitten weiterhin alle Gäste, die Karten online zu kaufen, da so die Wartezeit beim Eingang verkürzt wird«, sagt Sachgebietsleiter Denis Grosch.

Auch auf das Hygiene- und Sicherheitskonzept weisen die Mitarbeiter hin: In der Warteschlange, an der Kasse und vor dem Kiosk gilt Maskenpflicht. Im gesamten Freibad, auf den Liegewiesen, bei den Duschen und im Schwimmbecken gilt: eineinhalb Meter Abstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare