Gebäude werden romantisch beleuchtet. 	FOTO: PV
+
Gebäude werden romantisch beleuchtet. FOTO: PV

»Warmes Licht in Dunkelheit«

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). In der Corona-Pandemie ist besonders in Sachen Kultur Kreativität gefragt. Deshalb wird es an den kommenden Adventssonntagen die Aktion »Warmes Licht in Dunkelheit« geben.

»Genau wie viele andere im Kulturbereich ist auch die Kulturinitiative Verzauberwelt Baidergasse von den gegenwärtig verordneten Maßnahmen betroffen«, sagt Initiator Gottfried Blöcher. »Warmes Licht in Dunkelheit« ist eine Aktion, die Soziokultur in schwerer Zeit zu den Menschen bringen soll, ohne Hygiene-Vorschriften zu missachten. Die Aktion soll sonntags zwischen 17 und 22 Uhr stattfinden. Veranstaltungsorte sind definierte Straßenecken in den alten Bereichen der drei Stadtteile Ober-Rosbach, Nieder-Rosbach und Rodheim. Am Sonntag, 6. Dezember, wird Rosbachs Neubürger, der russische Geiger Vladimir Bodunov, um 18 Uhr auf der Straße vor dem Haus Baidergasse 11 spielen.

Außerdem werden ortsbildprägende Gebäude in romantischer Art beleuchtet. Die Aufgabe: Adventliche Stimmung schaffen. »Aktionen finden hier nicht statt«, betont Blöcher.

An den Straßenecken tritt ein der Aktion entsprechender Künstler (Drehorgel, Marionettentheater spezial, Flöte, Erzählung) im entsprechenden Kostüm pro Abend zweimal für 20 Minuten an unterschiedlichen Orten auf, eventuell kürzer. Genre: Weihnachtlich. Dazu wird der Hintergrund mit farbigem, der Künstler mit weißem Licht beleuchtet, außerdem erhält der Künstler die Möglichkeit akustischer Verstärkung in engem Rahmen. Das jeweils erforderliche Equipment wird jeweils am Aufführungsort aufgebaut und abgebaut. Der Künstler zieht weiter, wenn sich Ansammlungen bilden.

Durch Nachbarschafts-Flyer werden die Anwohner um den Auftrittsort herum vor der Aktion informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare