1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Rosbach

Vier mutmaßliche Dealer in U-Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Rosbach (pob). Weil sie mit Drogen gedealt haben sollen, sind am Montag vier Männer festgenommen worden. Drei von ihnen sind Wetterauer.

Die Staatsanwaltschaft Gießen ermittelt gegen die vier Beschuldigten wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Inzwischen sitzen alle vier Männer in Untersuchungshaft, wie Staatsanwaltschaft und Polizei gemeinsam mitteilten.

Die umfangreichen Ermittlungen führten am Montag in Rosbach und Alsfeld zu der Festnahme. Bei den mutmaßlichen Drogendealern handelt es sich um zwei Brüder im Alter von 34 und 26 Jahren; der ältere der beiden wohnt in Friedberg, der jüngere in Rosbach. Unter Verdacht stehen zudem ein 37-jähriger Mann aus Rosbach und ein 28-Jähriger aus Alsfeld.

Unterstützung bei den Festnahmen und den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen erhielt die Kriminalpolizei Wetterau von Spezialkräften. Die Beamten stellten insgesamt 178 000 Euro in bar sicher, etwa 2,5 Kilogramm Marihuana und 110 Gramm Kokain, außerdem mehrere Mobiltelefone und Tablets, zwei Pkw und diverse Waffen, darunter Schreckschusswaffen und Reizstoffsprühgeräte.

Am Dienstag wurden die Beschuldigten an den Amtsgerichten Friedberg und Gießen vorgeführt. Die Ermittlungsrichter erließen jeweils Haftbefehle wegen des dringenden Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Außerdem bestehe Fluchtgefahr.

Auch interessant

Kommentare