Zur Befestigung des Schildes kommen (von links): Rainer Lehr, Ruben Ernst, Johann B. Schneiderbauer und Pfarrer Gerrit Boomgaarden.		FOTO: PV
+
Zur Befestigung des Schildes kommen (von links): Rainer Lehr, Ruben Ernst, Johann B. Schneiderbauer und Pfarrer Gerrit Boomgaarden. FOTO: PV

Unübersehbar und informativ

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Kürzlich wurde das vergilbte und unleserlich gewordene Schild an der Luthereiche bei der Ecke Friedberger Straße/Preulgasse in Ober-Rosbach erneuert.

Der Heimatgeschichtsverein unterstützte die Idee von Pfarrer Gerrit Boomgaarden und trat an die Stadt Rosbach heran. Diese klärte das Vorhaben mit der Naturschutzbehörde und dem Wetteraukreis ab, die dem gemeinsamen Vorhaben dankbar zustimmten.

Die Firma Oberhofer fertigte daraufhin das neue Schild an, das nun unübersehbar mit einigen Informationen zu Martin Luther an der Eiche hängt. Bei der Befestigung des Schildes waren dabei: Rainer Lehr vom Heimatgeschichtsverein, Ruben Ernst von der Schreinerei Oberhofer, Johann B. Schneiderbauer von der Stadt Rosbach und Pfrarrer Gerrit Boomgaarden von der evangelischen Stadtkirchengemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare