Dr. Leon Weintraub
+
Dr. Leon Weintraub

Er überlebte den Holocaust

  • vonred Redaktion
    schließen

Rosbach(pm). Am heutigen Mittwoch ist Dr. Leon Weintraub ab 19 Uhr in der Adolf-Reichwein-Halle zu Gast. Er wird als Zeitzeuge über den Holocaust berichten.

Weintraub, der 1926 in Lodz geboren wurde und heute in Stockholm wohnt, musste viele Jahre unter menschenunwürdigen Verhältnissen im Ghetto Litzmannstadt sowie in mehreren Konzentrationslagern leben und Zwangsarbeit leisten. Er wird Dinge aus dieser Zeit beschreiben, die heutzutage kaum noch vorstellbar sind. Sein Engagement richtet sich gegen das Vergessen: "Die Erinnerung an das Geschehene lebendig zu halten, ist eine Art Gewähr dafür, dass so etwas nie wieder vorkommt."

"Zeitzeugen, die den Zweiten Weltkrieg und die systematische Verfolgung von Minderheiten miterlebt haben, gibt es immer weniger. Um die Erinnerung an diese Zeit nicht verblassen zu lassen, ist es umso wichtiger, darüber zu berichten. Solche Verhältnisse dürfen sich niemals wiederholen", sagte Bürgermeister Steffen Maar. Das Gespräch wird aufgenommen und auch live auf der Facebook-Seite der Stadt gestreamt. Die Veranstaltung ist kostenfrei, wegen der Hygienemaßnahmen werden aber Eintrittskarten benötigt. Diese gibt es in den WZ-Geschäftsstellen oder unter tickets-wetterau.de. FOTO: PV

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare