1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Rosbach

Theorie und Praxis

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

dab_schnitt_071022_4c_1
Auf dem Vereinsgrundstück an der Mainzer Straße lernen 30 Teilnehmer alles zum Sommerschnitt von Obstbäumen. © pv

Rosbach (pm). Kürzlich hat der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Rodheim seinen jährlichen Sommerschnittlehrgang veranstaltet. Los ging es um 16.30 Uhr auf dem Vereinsgrundstück an der Mainzer Straße, wo sich gut 30 interessierte Teilnehmer eingefunden hatten. Zu Beginn des Lehrgangs erläuterte der Obstbaufachwart Ernst-Rudolf Metzger, warum der Sommerschnitt so wichtig ist und wie man den optimalen Zeitpunkt für den Sommerschnitt erkennt.

Danach ging es an die Bäume. Dort wurden die Äpfel kräftig ausgedünnt und Äste abgeschnitten, um dem Baum und den restlichen Äpfeln optimale Bedingungen für ein gesundes Wachstum und gute Fruchtreife zu verschaffen.

Die Teilnehmer wurden ermutigt, eigene Vorschläge zu Schnittmaßnahmen einzubringen sowie selbst Hand an die Bäume zu legen. Es wurde viel geschnitten, ausgedünnt und diskutiert, heißt es vom OGV. Als letztes kümmerte man sich noch um einige Halbstämme, bevor die Teilnehmer zum gemütlichen Teil übergingen.

Zwischenzeitlich habe sich die Anzahl der Teilnehmer fast verdoppelt, sodass knapp 60 Interessierte zum gemütlichen Abschluss des Schnittlehrganges zusammengekommen waren. Bei Bratwürstchen vom Grill und selbst gemachtem Apfelwein konnten die Teilnehmer noch lange fachsimpeln und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Besonders die rege Teilnahme vieler Nicht-Mitglieder und die positive Resonanz nach dem Lehrgang habe den Vorstand gefreut.

Auch interessant

Kommentare