Unter einer Bedingung

Telekom verlegt Glasfaser für das Gewerbegebiet

  • vonred Redaktion
    schließen

Rosbach(pm). Die Telekom will Glasfaser im Gewerbegebiet Ober-Rosbach verlegen - allerdings nur, wenn mindestens 30 Prozent der dort ansässigen 150 Firmen einen Vertrag mit dem Telekommunikationsunternehmen abschließen. Sie haben bis zum 31. Januar 2021 Zeit, teilt sie Telekom mit. Dann erhielten die Firmen den Einbau des Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten.

Das Angebot auf Glasfaser reiche vom asymmetrischen 100-MBit/s-Geschäftskundenanschluss über den symmetrischen 1-GBit/s-Anschluss bis hin zu direkten Übertragungswegen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 GBit/s.

Die Telekom will dafür mehr als 870 Kilometer Glasfaser verlegen und die Unternehmensstandorte direkt an das Glasfaser-Netz anbinden. Eingesetzt werde das Trenching-Verfahren, das zeitsparend, nachhaltig und kosteneffizient im Ausbau sei. Statt die Straße mit Baggern aufzugraben, werden schmale Schlitze direkt an der Bordsteinkante gefräst, um die Kabel zu verlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare