Der Laster liegt auf der Seite. Die Aufräumarbeiten ziehen sich hin.
+
Der Laster liegt auf der Seite. Die Aufräumarbeiten ziehen sich hin.

Stau auf der A5 nach Lkw-Unfall

Rosbach (pob). Bis in den späten Nachmittag zogen sich die Aufräumarbeiten nach einem Unfall auf der A 5, der sich in der Nacht zum Montag bei Rosbach ereignete. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 60 000 Euro. Eine Person wurde leicht verletzt.

Wie die Polizei meldet, war am VW eines 26-jährigen Brandenburgers gegen 1.35 Uhr ein Reifen geplatzt. Er verlor die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen einen Lkw. Dieser wurde in den Graben geschoben und kippte dort um. Der 54-jährige Fahrer wurde leicht verletzt, der Brandenburger kam mit dem Schrecken davon.

Der Wagen eines 23-Jährigen aus Bad Langensalza, der über auf der Fahrbahn liegende Wrackteile gefahren war, wurde ebenfalls beschädigt. Nach den Aufräumarbeiten begann die Bergung des Lasters, der Kunststofffenster und Glas geladen hatte.

Ein Mitarbeiter eines Abschleppdienstes zog sich dabei eine tiefe Schnittwunde zu. Die Bergungsaktion zog sich bis in den Nachmittag, dazu wurde die rechte Spur gesperrt. Während des Berufsverkehrs kam es zu einem kilometerlangen Stau.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare