Die Vereinsvertreter lauschen den Ausführungen. FOTO: PM
+
Die Vereinsvertreter lauschen den Ausführungen. FOTO: PM

Stadt hilft mit Schulungen und Geld

  • vonred Redaktion
    schließen

Rosbach(pm). "Vereine bereichern das Zusammenleben. Durch Ihr Angebot machen Sie unsere Stadt lebenswerter." Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Steffen Maar fast 50 Vertreter der örtlichen Klubs beim Abend der Vereine, zu dem das Team "Kultur und Ehrenamt" eingeladen hatte.

Maar bedankte sich für das große ehrenamtliche Engagement, das nicht selbstverständlich sei. Er sei glücklich, dass Rosbach ein so "aktives und buntes Vereinsleben" haben, sagte Maar. Um mit den Vereinen in Kontakt zu sein und ihnen die Infos aus erster Hand zu geben, sei es der Stadt wichtig, einen Abend der Vereine zu etablieren. Die Stadtverwaltung schätze die Arbeit der Klubs sehr und wolle sie über die Förderung unterstützen. So habe man nach der Genehmigung des Haushalts bereits einen Großteil der Fördergelder ausgezahlt.

Zur Unterstützung der Ehrenamtlichen gab es im Januar ein Seminar mit einem Vereinscoach und im Juni wegen Corona vier Online-Seminare zu relevanten Themen. "Alle Veranstaltungen wurden gut angenommen." Maar lobte die engagierte Beteiligung vieler Vereine beim Stadtradeln. "Hoffentlich sind auch alle 2021 wieder dabei. Wir wollen unser tolles Ergebnis noch mal ausbauen." Der Bürgermeister merkte an, dass sich die neue Blütenkönigin Marisa I. über Einladungen der Vereine freuen werde. Stichwort Corona: Die "Hasenspringer" haben ihr Hygienekonzept allen anderen Vereinen zur Verfügung gestellt. "Das ist ein Paradebeispiel für gute Zusammenarbeit", lobte Maar den Karnevalsverein.

Auch für das nächste Jahr plant die Stabsstelle des Bürgermeisters wieder Schulungen und Seminare. Um die aktuelle Situation in den Vereinen abzufragen, wurde ein Feedback-Bogen verteilt. Noch in diesem Jahr soll es einen Workshop mit Vertretern der Fraktionen zur Weiterentwicklung der Vereinsförderung geben. Maar: "Mir ist es wichtig, dass Sie zielgenau gefördert und unterstützt werden."

Vielfalt gestalten

Zu Gast beim Abend der Vereine war Cornelia Wenk vom Wetteraukreis. Sie stellte das Förderprogramm "Demokratie leben" vor. Die Kernziele der aktuellen Förderperiode: Demokratie fördern, Vielfalt gestalten und Extremismus vorbeugen. "Wenn Sie eine spannende Idee haben, sprechen Sie mich an. Wir unterstützen Sie gerne", sagte Wenk.

Im Anschluss präsentierte Sebastian Briel, Leiter der Stabsstelle des Bürgermeisters, die neue Internetseite, die bis Ende des Jahres fertiggestellt sein soll. Er zeigte unter anderem die Möglichkeiten des neuen Veranstaltungskalenders auf. Briel berichtete über das neue Redaktionssystem der Rosbacher Nachrichten sowie den neuen Youtube-Kanal der Stadtverwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare