Sozialstation erhält Bestnote 1,0

Rosbach v. d. H. (pm). Die Sozialstation "Häusliche Pflege" der Kommunen Niddatal, Rosbach und Wöllstadt ist vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen in Hessen (MDK) nach einer unangemeldeten Prüfung mit der Höchstnote 1,0 bewertet worden. Das teilte der Verbandvorsteher, Bürgermeister Detlef Brechtel, nun mit.

Die Gesamtnote wurde aus 37 Einzelkriterien gebildet, die die Bereiche "Pflegerische Leistungen", "Ärztlich verordnete pflegerische Leistungen" sowie "Dienstleistung und Organisation" umfassten. Bei den unangemeldeten Prüfungen wurden nicht nur die Akten der Sozialstation geprüft, auch das Pflegepersonal wurde während des Dienstes begutachtet, und die Patienten wurden befragt.

Zudem wurde die Organisation der Pflegeeinrichtung, die reibungslos und verlässlich funktionieren muss, von den Prüfern beurteilt. Maßstab ist auch, ob es der Einrichtung gelingt, den persönlichen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.

Wie die Pflegekräfte bei der Vorstellung des Prüfungsergebnisses berichteten, sei die anstrengendste Zeit zwischen 7 und 10 Uhr morgens. "Da wollen alle aufstehen und versorgt werden. Außerdem müssen die persönlichen Termine der Patienten berücksichtigt werden, etwa Arztbesuche und Dialysetermine", erklärte eine Mitarbeiterin.

Bürgermeister Brechtel beglückwünschte die Sozialstation zu dem hervorragenden Ergebnis. Er bedankte sich insbesondere bei der Pflegedienstleiterin, Sabine Theobald und ihren Mitarbeitern, die mit ihrem Engagement zu dem hervorragenden Ergebnis beigetragen hätten.

Die Sozialstation besteht seit 1992. Insgesamt 28 Pflegekräfte versorgen rund 170 Bürger in neun Stadtteilen der angeschlossenen Kommunen. Sie hat das Ziel, pflegebedürftigen und kranken Menschen zu helfen, so lange wie möglich in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung verbleiben zu können. Dafür werden noch weitere ehrenamtliche Helfer gesucht, denen es Spaß macht, an Demenz erkrankten Menschen etwas Ablenkung zu bescheren. Interessenten melden sich im Büro in Rosbach, Konrad-Adenauer-Straße 25, Tel. 0 60 03/81 01 22.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare