+
Ob Lanzenstechen oder Schnuppertauchen (kleines Foto) - im Becken wird viel Abwechslung geboten.

Freibad

Rodheimer Schwimmbadfest: Sommerspaß dank "Weihnachtsmänner"

  • schließen

Auch bei der mittlerweile 14. Auflage des Rodheimer Schwimmbadfestes wurde den großen und vor allem den kleinen Besuchern zum Ende der Schulferien ein buntes Programm geboten. Das Fest, das von der Stadt Rosbach, den Rodheimer Weihnachtsmännern und der Tanzgarde gemeinsam veranstaltet wird, ließ keine Wünsche offen.

Die Organisation des Festes lag wie immer vor allem in den Händen der Rodheimer Weihnachtsmänner, die für viel Abwechslung sorgten. Neben Wettbewerben zum Lanzenstechen und Schlauchbootfahren gab es eine Hüpfburg, Schnuppertauchen und Zumba zum Mitmachen. Die Moderation lag in den routinierten Händen von Steffen Fritzel. Auf der Bühne überzeugten die Tanzdarstellungen der "Bumblebees", der "Little Devils" und der in nagelneuen, modernen Kostümen aufgetretenen "Crazy Devils" der Tanzgarde mit Energie und Lebensfreude. Wie die Vorsitzende Karin Moscherosch-Eß und ihre Stellvertreterin Yvonne Heidenbluth beim Fest stolz verkündeten, seien alle Gruppen durch "super Nachwuchsarbeit" verstärkt.

Freude über Entscheidung der Politik

Die Stadtverordnetenversammlung hatte im Rahmen der Haushaltsberatungen beschlossen, dass Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren keinen Eintritt zahlen. Diese familienfreundliche Entscheidung wurde auch am Samstag von Eltern und Kindern, die zahlreich gekommen waren, sehr begrüßt. Der Vorsitzende der "Rodheimer Weihnachtsmänner", Uwe Reidelbach, überreichte beim Fest zwei Spenden. Aus den Erlösen des Stands beim Ironman spendeten die "Weihnachtsmänner" 250 Euro an die Aktion "Mutperlen", die die Therapie krebskranker Kinder unterstützt. Zudem gaben die Weihnachtsmänner eine Spende der Shell-Tankstelle über 500 Euro an den Verein "Rettungsschwimmer" weiter, der sich für den Erhalt und die Modernisierung des Rodheimer Freibads einsetzt.

Blütenkinder im Rampenlicht

Bürgermeister Steffen Maar bedankte sich bei den Veranstaltern für ihr Engagement. Für die Übergabe waren diesmal die drei Rosbacher Blütenkinder dabei, da die Blütenkönigin terminlich verhindert war. Die Blütenkinder Thea, Luisa und Sören meisterten ihre erste selbstgestaltete Ansprache an die Besucher des Fests mit Bravour.

Ab 20 Uhr sorgte die Band "CNO Live" für Stimmung. Gegen 22 Uhr kam das Männerballett "Die bewegten Männer" aus Assenheim und präsentierte eine rasante Show um einen verliebten Pharao. Bis spät nach Mitternacht tanzten und feierten die Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare