Seniorin lässt Enkeltrick platzen

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pob). Genau richtig hat eine 82-jährige Seniorin am Dienstagvormittag reagiert, als Enkeltrick-Betrüger versucht hatten, die ältere Dame auszuhorchen und um ihr Geld zu bringen. Das klappte aber nicht, denn die Rosbacherin war misstrauisch und wusste durch Zeitungsartikel und die Präventionsarbeit der Polizei gut Bescheid, wie diese in einer Pressemitteilung berichtet.

Gegen 10.30 Uhr klingelte das Telefon der Rentnerin. Die Anruferin gab sich als Enkelin aus und erkundigte sich nach deren Gesundheitszustand. Sie bot an, einmal vorbeizukommen, um nach der älteren Dame sehen zu können. Nebenbei fragte die Betrügerin, ob denn auch Bargeld im Hause vorhanden sei. Da sie vor kurzer Zeit eine Immobilie erworben hätte, könnte sie finanzielle Hilfe gut gebrauchen..

Doch die Seniorin, die über die altbekannte Masche bestens informiert war, entgegnete, dass bei ihr nichts zu holen sei, woraufhin die Anruferin auflegte. Die Rosbacherin wählte anschließend die Nummer der Polizei und schilderte das Erlebte. »Die Rentnerin hat hier genau richtig gehandelt«, schreibt die Polizei und verweist auf weitere Betrugsmaschen, mit denen Straftäter versuchten, besonders ältere Menschen um ihr Vermögen zu bringen.

Informationen dazu sind im Internet jederzeit unter www.polizei-beratung.de abrufbar oder in einem persönlichen Gespräch mit der Kriminalpolizeilichen Beraterin für den Wetteraukreis, Kriminalhauptkommissarin Sylvia Jacob (Kontakt unter Tel. 0 60 32/91 81 13 oder per E-Mail an beratungsstelle.ppmh@polizei.hessen.de) kostenlos erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare