dab_abschied_270721_4c_1
+
Erinnerung an das letzte Kindergartenjahr.

Schwieriges Jahr für die »Delfine«

  • VonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). In ihrem letzten Kindergartenjahr mussten die Vorschulkinder des Kinderhauses flexibel sein. Immer wieder gab es neue Bestimmungen und Hygieneregeln für die Einrichtungen. Dadurch mussten die Vorbereitungsstunden der »Delfine« auf die Schule immer wieder umgestaltet werden. Der Anfang des letzten Vorschuljahres begann wie gewohnt, jede Woche ein ganzer Vormittag für alle 19 Vorschulkinder.

Der Vormittag ähnelt der Arbeitsweise und den Regeln des Schulalltags.

Anfang dieses Jahres gab es die ersten Veränderungen, und die Vorschulkinder konnten sich in verkürzter Form nur noch innerhalb der Stammgruppe mit der jeweiligen Stammerzieherin treffen. Aber: Viele Kinder wurden aufgrund der Pandemie zu Hause betreut. Die fleißigen Vorschulerzieherinnen stellten einen Hefter für jedes Kind zusammen, mit spannenden Aufgaben für daheim. Die üblichen Ausflüge und Aktionen, die jedes Jahr für die »Delfine« organisiert werden, konnten nicht stattfinden.

Zum Ende des Kindergartenjahres wurden dann aber doch noch ein paar Vormittage mit Schulspielstunden organisiert, um die Kinder für den Übergang von Kindergarten zur Schule vorzubereiten.

Die Kapersburgschule hat es in dieser Zeit möglich gemacht, eine Lehrerin an drei Vormittagen in das Kinderhaus zu schicken, um in den einzelnen Stammgruppen die zukünftigen Schulkinder kennenzulernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare