Schreibwerkstatt für Kinder

  • VonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Geschichten erfinden, aufschreiben, Spaß haben: Auch in diesem Jahr findet in Rosbach wieder eine Schreibwerkstatt als Teil des bundesweiten Projekts »Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung« statt. Die Autorinnen Britta Vorbach und Annett Stütze erklären das Handwerk des Schreibens, diesmal lautet das Motto: »Reise in die Zukunft«.

Kinder von neun bis zwölf Jahre können sich in der Schreibwerkstatt in der Rolle einer Autorin oder eines Autors ausprobieren und Geschichten aufschreiben. Alle Geschichten der Juniorschriftsteller werden gesammelt. Am Ende entsteht ein gedrucktes Buch, wie die Stadt mitteilt.

Die Schreibwerkstatt erstreckt sich mit zwölf Terminen bis zum 29. Oktober. Los geht’s in den Sommerferien am 19., 20. und 21. Juli, jeweils von 10 bis 15 Uhr in der Adolf-Reichwein-Halle. Am 3. September sind die Kinder von 15 bis 17.30 Uhr im JUZ kreativ, am 4. September von 10 bis 15 Uhr und am 11. September im Bürgerhaus Rodheim. In den Herbstferien sind die Termine: 11., 12. und 13. Oktober, jeweils von 10 bis 15 Uhr in der Adolf-Reichwein-Halle. Zum Abschluss am 29. Oktober ist die ganze Familie eingeladen; der Ort steht noch nicht fest.

Sowohl die Autorinnen als auch Hannah Dvorak von der städtischen Jugendarbeit und Martina Böhnke von der Stadtbücherei sind froh, dass die Schreibwerkstatt nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr trotz Corona wieder durchgeführt werden kann.

Das Projekt ist für die Kinder kostenfrei. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. Die Schreibwerkstatt wird vom Friedrich-Bödecker-Kreis initiiert. Kooperationspartner vor Ort sind die Stadtbücherei sowie die Jugendarbeit.

Die Anmeldung erfolgt über: jjwk-ja.rosbach@jj-ev.de oder buecherei@rosbach-hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare