dab_sang2_130321_4c
+
Hier entstehen unter anderem ein Seniorenwohnheim und ein Lebensmittelmarkt.

»Sang-Center« nimmt Formen an

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Die Arbeiten am »Sang-Center« direkt ab der B 455 gehen voran. Bis 2022 soll der Gebäudekomplex fertiggestellt sein.

Kürzlich hat Bürgermeister Steffen Maar die Baustelle besucht und sich vom Baufortschritt überzeugt. Helmut Peter von der Gießener Architekt- und Ingenieurgesellschaft HP&P präsentierte die aktuelle Entwicklung und die weiteren Projektschritte.

Im »Sang-Center« entsteht ein Seniorenwohnheim mit bis zu 95 Betten und etwa 35 bis 40 »Betreute Wohnungen«. Zusätzlich soll das Angebot durch einen Lebensmittelmarkt sowie ein Café, einen Bäcker und eine Sprachtherapie ergänzt werden.

Das erste Gebäude ist im Rohbau nahezu fertiggestellt. Beim zweiten Gebäude wurde die Bodenplatte der Tiefgarage betoniert und mit den aufgehenden Bauteilen begonnen. Der Gebäudekomplex dient neben der Erweiterung des Angebots im Pflegebereich sowie der Stärkung des Standorts durch Nahversorgung auch als Schallschutzmaßnahme für das Wohnbaugebiet »Sang« zur B 455. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Ausbau und der Gebäudetechnik.

»Wir sind froh, dass dieses bedeutende Projekt nun auch nach außen sichtbar mit großen Schritten vorankommt. Das ›Sang-Center‹ wird unsere Stadt bereichern«, sagte Maar.

Helmut Peter von HP&P erklärte, dass man im Zeitplan liege. Das »Sang-Center« soll bis Frühjahr 2022 fertiggestellt sein. »Wir stehen im intensiven Austausch miteinander«, betonte der Leiter der Stadtplanung, Volker Stuhl.

Bürgermeister Maar, Fachbereichsleiter Stuhl und Stabsstellenleiter Sebastian Briel wurden durch den Rohbau geführt. »Hier entsteht ein Zentrum für Jung und Alt, das auch die Generationen zusammenbringen wird«, sagte Maar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare