"SALZ"-Abgeordneter will Steffen Maar unterstützen

  • schließen

Nach der CDU erhält Bürgermeisterkandidat Steffen Maar weitere Unterstützung aus dem Parlament: Der "SALZ"-Stadtverordnete Klaus Jacobi hat angekündigt, sich für die Wahl am 28. Oktober für den unabhängigen Kandidaten auszusprechen. Er tue das aber nicht im Namen der Wählergruppe "Soziale Alternative Lebenswerte Zukunft", betont Jacobi in einer Pressemitteilung.

Nach der CDU erhält Bürgermeisterkandidat Steffen Maar weitere Unterstützung aus dem Parlament: Der "SALZ"-Stadtverordnete Klaus Jacobi hat angekündigt, sich für die Wahl am 28. Oktober für den unabhängigen Kandidaten auszusprechen. Er tue das aber nicht im Namen der Wählergruppe "Soziale Alternative Lebenswerte Zukunft", betont Jacobi in einer Pressemitteilung.

Maar liege von allen Kandidaten seinen Ansichten in puncto Stadtentwicklung, Kinder- und Jugendbetreuung, Sportstättenentwicklung, Erhalt städtischer Liegenschaften und Naturschutz am nächsten. Mit seiner bescheidenen und ruhigen Art sei er der richtige Mann für Rosbach und die städtischen Gremien.

Zur erneuten Kandidatur des Amtsinhabers sagte Jacobi, diese schade nicht nur Alber selbst, sondern insgesamt dem Ansehen der Rosbacher Kommunalpolitik.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare