Der Experte zeigt, was es zu beachten gilt. 	FOTO: PM
+
Der Experte zeigt, was es zu beachten gilt. FOTO: PM

Radikal gestutzt

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). An einem Samstag vor über zwei Wochen haben 25 Interessierte (zwischen einem Jahr und 80 Jahren) den Obstbaumschnittlehrgang des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Ober Rosbach auf dem Grundstück des Vereinsmitglieds René Giar auf dem Kirschenberg besucht.

Nach der Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden, Markus Friedrich, sprach ein Baumfachmann der Baumschule Rinn einige klärende Worte zum Schnitt eines gut tragenden Obstbaumes. Am Schnitt mehrerer halbstämmiger Zwetschgenbäume erklärte er wichtige Regeln, die bei einem fachmännischen Schnitt beachtet werden müssen, um im Sommer schöne, gesunde Früchte zu ernten.

In der Pause - mit heißem, hausgemachtem Apfelwein und Tee sowie zünftigen Schmalzebroten - wurden Werkzeuge und Obstbaumpflegemittel vorgestellt. Jetzt konnten alle Fragen der Besucher beantwortet werden. In der zweiten Phase wurden hochstämmige Apfelbäume radikal gestutzt. Das alte Sprichwort »Einen Hut muss man durch den Baum werfen können« müsse auch heute beim Schnitt alter Bäume beachtet werden.

Nach drei Stunden konnten alle mit viel neu erworbenem Wissen ihren Nachhauseweg antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare