+

Plätzchen backen wie früher

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Auch in der schwierigen Zeit kamen viele Bewohner der AGO-Seniorenresidenz zusammen, um beim weihnachtlichen Backen mit festlicher Musik dabei zu sein. Gemeinsam mit den Betreuungskräften wurden die Zutaten für Mürbeteig-Butterplätzchen, Vanillekipferl, Nuss- und Kokosmakronen vorgearbeitet: Einige Bewohner kneteten den Teig, andere rollten ihn aus und griffen zu den Ausstechformen. In der Plätzchen-Backstube herrschte fröhliche Stimmung. Man unterhielt sich und es kam immer wieder die gleiche Frage auf: »Weißt du noch…?« Die vertrauten Handgriffe und Düfte weckten Erinnerungen an weihnachtliche Bräuche. Wie Bianca Mackenroth, Leitung sozialer Dienst, berichtet, hätten ihr einige Senioren davon erzählt, wie sie schon als Kind mit der Mutter gebacken haben. »Und viele haben später mit den eigenen Kindern, Enkeln und sogar mit ihren Urenkeln in der Adventszeit selbst verschiedene Arten von Plätzchen gebacken.« Es wurden Rezepte von früher ausgetauscht und Ratschläge für gutes Gelingen gegeben. Am Ende wurden die Plätzchen gleich vom Blech auf die Teller verteilt und probiert.

Alle waren sich einig: Selbst gebackene Plätzchen schmecken doch am besten! FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare