Pläne für Glasfaserausbau

  • VonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). In Rosbach gibt es weiterhin einige wenige weiße Flecken, die im Sinne der Breitbandförderung als unterversorgte Bereiche gelten. Wie die Stadt nun in einer Pressemitteilung berichtet, setzt man sich im Rathaus für den flächendeckenden Glasfaserausbau in allen drei Ortsteilen ein. Aktuell werde ein »Masterplan« entwickelt, der als Grundlage der Breitbandversorgung dienen soll.

Die Kosten hierfür werden durch Bundesfördermittel gedeckt. Parallel spricht die Verwaltung mit Anbietern über einen Ausbau im Stadtgebiet.

Die Schaffung einer flächendeckenden Versorgung benötige einige Zeit. Unabhängig von der Anbindung durch Glasfaser in den Weiße-Flecken-Gebiete bestünden Alternativen für die Versorgung. Diverse Funknetzbetreiber bieten schnelle, kabellose Internetverbindungen an, berichtet die Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare