Die Arbeiten am neuen Rewe-Gebäude laufen bereits.
+
Die Arbeiten am neuen Rewe-Gebäude laufen bereits.

Neues Rewe-Gebäude soll Mitte Februar bezogen werden

Rosbach (hed). Der erste Spatenstich ist getätigt – auch wenn bereits der halbe Keller steht. Dass die Arbeiten für das neue Rewe-Verwaltungsgebäude an der B 455 bereits seit Ende April laufen und so gut vorangehen, darüber freuten sich am Mittwoch alle Beteiligten.

"Wir sind um jeden Tag froh, den es früher fertig ist", sagte Regionalleiter Jürgern Scheider über das 13 Millionen Euro Gebäude. Es bietet Platz für 300 Angestellte, 250 sollen es beim Einzug Mitte Februar sein. Derzeit arbeiten sie noch in den (übervollen) angemieteten Gebäuden in der Raiffeisenstraße 10 sowie im "Ponyhof", dem ehemaligen Silica-Sitz. Wie Rewe-Sprecherin Anja Krauskopf sagte, habe der Konzern in den vergangenen Jahren kontinuierlich aufgestockt. Vor allem aus der Zentrale in Köln kam Führungspersonal, das in dem knapp 8000 Quadratmeter großen künftigen Hauptsitz der Rewe-Region Mitte eine dauerhafte Bleibe finden soll.

Bürgermeister Thomas Alber freut sich über das Bekenntnis des Lebensmittelriesen zum Standort Rosbach. "Stillstand ist Rückschritt", betonte er. Die Investition sei auch eine in die ganze Region. Dass ein privatwirtschaftliches Projekt dabei "Hand in Hand mit der Kommune" vonstatten gehe, sei keine Selbstverständlichkeit. Sind die Rewe-Angestellten erst einmal umgezogen, werde es nahtlos mit der Erschließung der benachbarten Sang weitergehen – wo einige der noch pendelnden Mitarbeiter eine Bleibe finden könnten, wie er hofft.

Wer künftig von der A 5 Richtung Rosbach fährt, wird am Kreisel zur Südumgehung einen monolithischen Baukörper mit großer Fensterfront sehen. Davor entsteht ein Parkplatz mit 256 Stellplätzen. Wie die Verantwortlichen betonten, werden Baumreihen und Grünstreifen längs der B 455 dafür sorgen, dass Rosbach keinen Betonklotz, sondern ein mit viel Grün durchzogenes Eingangstor erhält.

Eine Webcam mit Livebildern der Baustelle gibt es auf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare