+
Der Täter hat die Tankstelle laut Polizei mit einer Handfeuerwaffe betreten. 

Geld gestohlen

Nach bewaffnetem Raubüberfall auf Total-Tankstelle - Polizei veröffentlicht Bild des Täters

  • schließen

Die Total-Tankstelle in Ober-Rosbach ist am Donnerstagabend, 5. März, überfallen worden. Nun veröffentlicht die Polizei ein Bild des unbekannten Täters.

Update, 23.3.2020, 10.17 Uhr: Nachdem die Total-Tankstelle in Ober-Rosbach Anfang März überfallen worden ist, fahndet die Polizei nun mit Bildern aus der Überwachungskamera nach dem Täter. Am Donnerstag, 5. März, hatte ein Unbekannter die Tankstelle in der Taunusstraße überfallen und bedrohte die Verkäufer mit einer Handfeuerwaffe. Die Kripo Friedberg fahndet nun mithilfe von Aufnahmen der Videoüberwachungsanlage nach dem bislang unbekannten Tatverdächtigen.

Die Kripo Friedberg fahndet nach dem Überfall auf die Total-Tankstelle in Ober-Rosbach nun mithilfe von Überwachungsbildern nach dem unbekanntem Täter.

Erstmeldung, 6.3.2020, 18.33 Uhr: Ein Mann war gegen 19.25 Uhr in den Verkaufsraum gestürmt und hatte den Verkäufer mit einer Handfeuerwaffe zur Herausgabe von Bargeld gezwungen, berichtet die Polizei. Er flüchtete zu Fuß mit einer Kasseneinlage, in der sich mehreren Hundert Euro Bargeld befanden, über die Friedberger Straße in Richtung Taunusstraße.

Bewaffneter Überfall Rosbach: Fahndung ohne Erfolg

Die unmittelbar nach der Tat verständigte Polizei fahndete mit einem Großaufgebot an Streifenwagen nach dem flüchtigen Räuber, konnte ihn am Abend jedoch nicht mehr aufspüren.

Nach Zeugenaussagen soll der Täter etwa 25 Jahre alt und ca. 1,80 Meter groß sein. Er trug zur Tatzeit eine weinrote Steppjacke (eventuell mit schwarzen Querstreifen), blaue Jeans und weiße Sportschuhen. Über den Kopf soll er zudem eine graue Kapuze gezogen und vor dem Mund ein schwarz-weißes Tuch oder ähnliches getragen haben.

Die Kriminalpolizei in Friedberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeugen dringend, sich unter Telefon 0 60 31/60 10 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare