Das Becken hat einen neuen Anstrich bekommen. Strandkörbe und Liegen sind gereinigt, die Palmen beschnitten.	 FOTOS: PM
+
Das Becken hat einen neuen Anstrich bekommen. Strandkörbe und Liegen sind gereinigt, die Palmen beschnitten. FOTOS: PM

Morgen geht’s los

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach-Rodheim (pm). Am Freitag öffnet das Rodheimer Freibad seine Tore. Nachdem das Becken einen neuen Anstrich erhalten hat, die Umwälzpumpe für das Kinderplanschbecken erneuert sowie die Strandkörbe und Liegen gereinigt wurden, ist alles bereit für die Badegäste.

Unter Anleitung von Michaela Baehr vom Blumenhaus Wien wurden die Palmen in den Pflanzkübeln wieder für die Sommersaison frisch gemacht, beschnitten, gereinigt und gedüngt. Baehr sei ein großer Fan des Schwimmbads und habe in ihrem Blumenladen ein Spendenglas für den Förderverein »Rettungsschwimmer« aufgestellt, in das bereits 150 Euro eingeworfen worden seien, wie dessen Vorsitzender Wolfgang Brück mitteilt.

Der Förderverein sei erfreut über die im Vorfeld kontrovers diskutierte Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung, das Schwimmbad mit einem Edelstahlbecken zu sanieren, statt mit einem (günstigeren) Folienbecken. Man habe sich für diese »umweltfreundliche, nachhaltige und pflegeleichte Variante« eingesetzt.

Gehe alles nach Plan, könnte bereits am Ende der Badesaison 2020 mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden, glaubt Brück.

Die »Rettungsschwimmer« wollen nun verstärkt Spenden sammeln, um die Sanierung finanziell zu unterstützen. Angedacht sind auch die Anschaffung einer Wasserrutsche und von Wasserspielzeug für das Nichtschwimmerbecken. Der Verein denkt zudem über die Bereitstellung einer Abdeckmöglichkeit für das Schwimmbecken nach, um Wärmeverluste zu verhindern.

Das Freibad hat bis 31. August täglich von 9 bis 14 Uhr sowie 15 bis 20 Uhr geöffnet. Pro Zeitfenster dürfen maximal 200 Badegäste eintreten. Der Ticketverkauf erfolgt ausschließlich online. Infos auf www.rosbach-hessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare