Maja Nielsen  Autorin
+
Maja Nielsen Autorin

»Kultur online«

Maja Nielsen im »Titanic-Talk«

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Seit März mussten wegen der Corona-Pandemie alle städtischen Kulturveranstaltungen abgesagt werden. Nun will Bürgermeister Steffen Maar und die Stadtverwaltung ein kulturelles Online-Angebot für die Bürgerinnen und Bürger anbieten. »In den nächsten Wochen präsentieren wir Ihnen bei ›Kultur online‹ ein interessantes und vielfältiges Programm. Uns war es wichtig wieder einen Raum für Kultur anzubieten«, sagte Bürgermeister Maar.

Der Untergang der Titanic, die wohl berühmteste Katastrophe der Seefahrt, ist eine Geschichte voller Rätsel und Mythen. Stimmt es, dass die Titanic aus schlechtem Stahl gebaut wurde und darum sank? Oder hätte eine Frontalkollision mit dem Eisberg den Untergang verhindern können?

Die Rosbacher Autorin Maja Nielsen spricht am Mittwoch, 17. Juni, um 18 Uhr im Livestream mit dem weltweit anerkannten Titanic-Experten Günter Bäbler darüber, was in der Nacht vom 14. auf den 15. April 1912 geschah und wie das verschollene Schiff Jahrzehnte später gefunden wurde. Die Online-Veranstaltung richtet sich an Erwachsene und Jugendliche.

Der Schweizer Günter Bäbler verfasste vier Bücher über die Katastrophe und besitzt ein Archiv, das etwa 4000 Bücher über die Titanic umfasst. Er betreute die großen Titanic Ausstellungen in Hamburg, München und Zürich als wissenschaftlicher Berater. Auch bei Maja Nielsens Buch »Titanic - Entdeckung auf dem Meeresgrund«, Gerstenberg Verlag, Hildesheim übernahm er die Fachberatung.

Maja Nielsen ist die Autorin der mehrfach preisgekrönten Sach- und Hörbuchreihe »Abenteuer! Maja Nielsen erzählt«. Ihr Anliegen ist es, wie sie sagt, Wissen spannend zu vermitteln. »Was mir bei meiner Arbeit am meisten Freude bereitet, sind Gespräche mit hochkarätigen Experten wie Günter Bäbler.« Bei »Experten Talk im Netz« zum Thema Titanic können jetzt auch andere Interessierte daran teilnehmen.

Alle Informationen sowie der Link zum Experten-Talk werden auf der Website www.rosbach-hessen.de veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare