dab_lh_Kita1_270221_4c
+
Auf dem derzeit als Parkplatz genutzten Gelände soll die Kita gebaut werden.

Rosbach: Kita-Planungen schreiten voran

  • vonEdelgard Halaczinsky
    schließen

Rosbach-Rodheim (sky). Mit Beendigung des Mietvertrages für die Kita Am Kirschenberg zum 30. Juni 2024 werden der Stadt 40 U3-Plätze fehlen. Hinzukommt ein zu erwartender Mehrbedarf an Betreuungsplätzen durch die Ausweisung eines neuen Baugebietes in Rodheim. Bislang werden in Rodheim keine U3-Plätze bereitgehalten, was sich durch den Neubau einer Kita auf dem derzeit unbebauten Gelände zwischen Seeweg und Sportallee ändern soll.

Geplant ist ein Haus für acht Gruppen (vier Räume für die U3- und vier Räume für die Ü3-Betreuung) sowie einer Erweiterungsfläche von bis zu zwei Gruppen sowie der entsprechenden Spielfläche im Außenbereich.

Mit der Aufstellung der 4. Änderung des Bebauungsplans »Mittelpunktschule, Sporthalle und Sportfreigelände« in der letzten Stadtverordnetenversammlung wurden im Wesentlichen die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Kindertagesstätte und eines öffentlichen Parkplatzes geschaffen. Die Aufstellung erfolgt im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung, da es sich um eine Maßnahme der Innenentwicklung handelt und keine Anhaltspunkte für eine Beeinträchtigung von Schutzgebieten vorliegen. Die Belange des Umweltschutzes müssen allerdings im Rahmen der Abwägungen Berücksichtigung finden.

Derzeit werden die vorhandenen Freiflächen bei Veranstaltungen des benachbarten Sportzentrums als Parkraum genutzt. Im Zuge des Kita-Neubaus ist diese Nutzung weiterhin angestrebt. Zudem nutzt die benachbarte Feuerwehr Rodheim den Platz bei Sperrung der Sportallee als Notausfahrt über den Seeweg. Diese Möglichkeit soll erhalten bleiben.

In einer Machbarkeitsstudie des Architekturbüros Mende aus Frankfurt vom Januar 2021 wird für das Kita-Gebäude eine Ost-West-Ausrichtung vorgeschlagen. Auf die Verwendung von nachhaltigen Baustoffen, vorzugsweise Holz, wird ein besonderer Fokus gelegt.

2000 Quadratmeter Spielfläche draußen

Der Flächenbedarf bei zweigeschossiger Bauweise liegt bei etwa 860 Quadratmeter bei einer Grundstücksfläche von insgesamt 3520 Quadratmetern für das Kita-Areal. Die Gebäude-Anordnung nördlich des Feuerwehrhauses lässt genügend Freifläche auch für eine spätere Erweiterung um zwei Gruppen. Als Spielfläche im Außenbereich sind rund 2000 Quadratmeter vorgesehen, von denen selbst bei einer Gebäudeerweiterung noch 1950 Quadratmeter übrig blieben. Auf dem restlichen Freigelände (ca. 4810 Quadratmeter) könnten mindestens 150 Pkw-Stellplätze geschaffen werden. Der Platz ist sowohl für die Unterbringung des ruhenden Verkehrs der Sportanlagen als auch für die Abwicklung des Bring- und Holverkehrs der Kindertagesstätte vorgesehen.

Eine Notausfahrt für die Feuerwehr ist westlich zum Festplatz hin vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare