Corona-Update

"Kein erhöhtes Risiko" in den Geschäften

  • vonred Redaktion
    schließen

Rosbach(hed/pm). 23 Rosbacher und Rodheimer sind in den vergangenen sieben Tagen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Seit Beginn der Pandemie waren es am Donnerstag 157. "Wir nehmen die Situation sehr ernst", sagt Bürgermeister Steffen Maar. Weil zuletzt einige Bürger angefragt hätten, ob es angesichts der hohen Zahlen noch sicher sei, in Rosbacher Geschäften einzukaufen, habe man sich beim Wetteraukreis rückversichert, berichtet Sebastian Briel, Stabsstellenleiter des Bürgermeisters. Demnach sei kein erhöhtes Risiko in Rosbacher Geschäften festzustellen. "Wenn sich alle an die Abstands- und Hygienebestimmungen halten, kann weiterhin ohne erhöhte Gefährdung eingekauft werden." Angaben dazu, welche Einwohner sich infiziert haben (und wo), erhält die Stadt vom Kreisgesundheitsamt wegen der ärztlichen Schweigepflicht nicht.

Die Verwaltung hat zum Thema Corona eine Sonderfolge auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht. Der Sportbetrieb (Vereinssport, Trainingsbetrieb, Wettkämpfe etc.) ist bis vorerst Ende November in städtischen Liegenschaften nicht gestattet.

Alle Bürger sind aufgerufen, sich an die geltenden Regelungen zu halten. "Ich bin mir sich, dass wir mit Rücksicht aufeinander weiter gut durch die Pandemie kommen", sagte Maar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare