Hobbykünstler zeigen ihr Können

  • schließen

Zur inzwischen 16. Hobbykünstler-Ausstellung hatte der Magistrat der Stadt Rosbach in die Adolf-Reichwein-Halle eingeladen. Alle zwei Jahre findet das Ereignis wechselseitig im Rodheimer Bürgerhaus oder in der Rosbacher Stadthalle statt. Bürgermeister Thomas Alber und Blütenkönigin Chiara I. freuten sich, im Anschluss an eine Tanzvorführung der Tanzgarde Rodheim, 22 kreative Köpfe begrüßen zu dürfen, die Schmuck, Taschen, Bilder, Laubsägearbeiten und vieles mehr präsentierten. Die Werke wurden meist in der Freizeit hergestellt.

Zur inzwischen 16. Hobbykünstler-Ausstellung hatte der Magistrat der Stadt Rosbach in die Adolf-Reichwein-Halle eingeladen. Alle zwei Jahre findet das Ereignis wechselseitig im Rodheimer Bürgerhaus oder in der Rosbacher Stadthalle statt. Bürgermeister Thomas Alber und Blütenkönigin Chiara I. freuten sich, im Anschluss an eine Tanzvorführung der Tanzgarde Rodheim, 22 kreative Köpfe begrüßen zu dürfen, die Schmuck, Taschen, Bilder, Laubsägearbeiten und vieles mehr präsentierten. Die Werke wurden meist in der Freizeit hergestellt.

"Unsere treuesten Aussteller sind Herbert Klenner mit seinen Holzschnitzereien und Ludi Schäfer mit ihren Kerzen und Ölbildern", sagte Tina Danglidis von der städtischen Sport- und Kulturverwaltung. Beide seien von Anfang an mit dabei gewesen.

Beim Schlendern durch die Halle fiel es schwer, sich für Favoriten zu entscheiden. Ob gestrickt, gehäkelt oder genäht – für jeden Bedarf war etwas dabei. Keramik und Exponate aus echtem Fell, Schnappschüsse aus der Kamera von Claudia Reimer oder liebevoll bemalte Puppenmöbel und Holzgegenstände zählten ebenso zum Angebot wie der praktische "Babypucksack" und Turnbeutel.

An manchem Stand war bereits ein Vorgeschmack auf Weihnachten zu erkennen, wenn zum Beispiel außergewöhnliche Grußkarten oder hölzerne Engel ausgestellt waren. An anderer Stelle gab es Unikate aus Keramik für Haus und Garten zu bewundern, die das ganze Jahr über Saison haben. Beleuchtete Gefäße, Ansteckblumen oder Schmuck aus Nespresso-Kapseln rundeten das Angebot ab. Ob Perlen, Garne oder Draht, ob Schiefer, Pastellkreide oder Acryl – viele Materialien wurde verwendet, um etwas ganz Neues daraus zu machen.

Viele Aussteller haben es verdient, nicht nur als "Hobbykünstler" tituliert zu werden. Die Werke ließen Sorgfalt und viel Liebe zum Detail erkennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare