Gottesdienst an der Luft

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Der erste Gottesdienst der Burgkirche wird am Pfingstmontag, 1. Juni, um 10.30 Uhr als Freiluftgottesdienst gefeiert. Musik kommt dabei von einzelnen Bläsern des Posaunenchors Rosbach.

Auch für diese Veranstaltung an der frischen Luft gelten Regeln, wie der Gemeindevorstand mitteilt: Um wieder Gottesdienste zu feiern, musste der Kirchenvorstand ein Schutzkonzept beim Dekanat einreichen. Dieses Konzept sieht folgende Regelungen vor:

Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Diese Plätze werden nach Reihenfolge des Kommens vergeben.

Es gilt vor der Kirche und in der Kirche der Mindestabstand von 1,5 Metern.

Die Kirche wird durch den Eingang betreten und über das Seitenportal verlassen.

Die Plätze, die besetzt werden dürfen, sind mit Sitzkissen markiert. Familien dürfen zusammensitzen.

Das Tragen einer Alltagsmaske ist erforderlich.

Das gemeinsame Singen findet nicht statt. Die Orgel wird gespielt, es werden Liedtexte zum stillen Mitlesen ausgegeben.

»Der Gottesdienst wird ein wenig anders aussehen aber wir sind zuversichtlich, dass die Änderungen gut angenommen werden«, teilt der Kirchenvorstand mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare