50 Kerzen auf dem Kranz: Im Dorfgemeinschaftsraum des Bürgerhauses wird mit Abstand und Masken gefeiert.	FOTO: PV
+
50 Kerzen auf dem Kranz: Im Dorfgemeinschaftsraum des Bürgerhauses wird mit Abstand und Masken gefeiert. FOTO: PV

Gemeinsames Singen noch nicht möglich

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach-Rodheim (pm). »Eintracht«- Sänger und Vizedirigent Bodo Herp hat kürzlich seinen 50. Geburtstag gefeiert. Das Vorstandsteam gratulierte im zünftig durch Überreichung des obligatorischen Kranzes mit 50 Kerzen.

Stattgefunden hat das Ganze nach fast drei Monaten Zwangspause während der ersten gemeinsamen Live-Sitzung des Vorstandes. Nach diversen Telefonkonferenzen im kleinen Kreis war dies das erste Treffen des Gesamtgremiums zusammen mit Chorleiter Björn Nolting im Dorfgemeinschaftsraums des Rodheimer Bürgerhauses; selbstverständlich mit Abstand, Masken und unter Einhaltung der Hygienevorschriften-.

Leider sei das gemeinsame Proben gegenwärtig nicht möglich. »Das Verbreitungsrisiko des Virus beim Singen ist besonders hoch, und es sind derzeit auch keine Lockerungen in Sicht. Das gemeinsame Erlebnis, sich wöchentlich zu treffen und zusammen zu Singen sowie die damit verbundenen sozialen Kontakte werden von vielen inzwischen sehr vermisst«, teilte der Vorstand mit.

Es entspann sich eine ausführliche Diskussion darüber, wie es mit dem Singen und den gemeinsamen Proben weitergehen könne.

Das für Anfang Juni geplante Frühjahrskonzert und das Straßenfest der Rodheimer Sänger mussten bereits coronabedingt abgesagt werden. Jetzt hoffen die Verantwortlichen, dass das Weihnachtskonzert im Dezember stattfinden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare