rueg_Goenuel_Bauernmarkt_1_4c
+
Regionales ins Gerippte: (v. l.) Marktmeister Norbert Schön, Bundestagskandidat Cenk Gönül und FWG-Fraktionschef Christian Lamping.

FWG: Regionale Wertschöpfung unterstützen

  • VonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Die FWG Rosbach/Rodheim will die regionale Wertschöpfung und die Direktvermarktung von Lebensmitteln stärken und unterstützen. Freie-Wähler-Fraktionsvorsitzender Christian Lamping ist deshalb jüngst zu einem Gespräch mit Marktmeister Norbert Schön und dem Bundestagskandidaten Cenk Gönül auf den Bauernmarkt gekommen.

Gönül lobte dabei das von Christina und Norbert Schön seit 20 Jahren immer weiter entwickelte Konzept einer Direktvermarktung von regional erzeugten Lebensmitteln auf dem Rosbacher Bauernmarkt. Mehr und mehr Landwirte merkten, dass sie mit der Direktvermarktung einen enormen Beitrag zum Erhalt der familiengeführten Landwirtschaft leisten könnten.

Marktmeister Schön, der ebenfalls auf den Märkten in Bad Vilbel und Florstadt aktiv ist, sieht eine stärker zunehmende Resonanz aus der Bevölkerung, die die Märkte immer attraktiver mache. Dazu komme auch das Bewusstsein, mit dem Bezug direktvermarkteter Lebensmittel nicht nur dem eigenen Körper etwas Gutes zu tun, sondern auch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und dem Naturerhalt zu leisten, da die regionale Wertschöpfung lange Transportwege vermeide.

FWG-Fraktionschef Lamping betonte: »Die Aufbauarbeit von Christina und Norbert Schön hat dazu geführt, dass der Bauernmarkt zu einer Rosbacher Institution geworden ist, die auch ein Vorbild für die Direktvermarktung und regionale Wertschöpfung andernorts darstellt. Wir hoffen, dass dieses Beispiel weiter Schule macht.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare