Fußgängerbrücken kommen im Frühjahr

  • schließen

Rosbach/Friedberg(pm). Die Sanierung der beiden Fußgängerbrücken über die A 5 bei Ockstadt und Ober-Rosbach verzögert sich. Wie Hessen Mobil mitteilt, seien die Arbeiten aufwendiger als angenommen.

Im Mai waren die beiden Bauwerke demontiert, ausgehoben und zur Instandsetzung in ein geeignetes Werk abtransportiert worden. An ihnen wurden im Vorfeld erhebliche Schädigungen festgestellt. Die Brücke bei Ockstadt war bereits seit Längerem gesperrt gewesen. Um Synergieeffekte zu nutzten, lässt Hessen Mobil beide Fußgängerbrücken gleichzeitig reparieren. Aus dem Plan, sie in diesem Herbst wieder einzuheben, wird aber nichts: Für die Instandsetzungsarbeiten sei jedoch nur eine beschränkte Anzahl von Fachunternehmen geeignet. Aufgrund der derzeit hohen Auslastung dieser Fachbetriebe sowie einzelner Zulieferer könnten die Arbeiten nicht wie geplant ausgeführt werden. Auch habe man festgestellt, dass der Umfang deutlich über das bislang vorgesehene Maß hinausgehe. Beispielsweise müsse zum Abtragen der alten Korrosionsbeschichtung ein weitaus aufwendigeres Verfahren angewandt werden.

Der aktuelle Terminplan sieht vor, die Brücken im Frühjahr 2020 aufzubauen. Dann wird eine Sperrung der A 5 erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare