Freibad-Becken wird teurer

  • David Heßler
    vonDavid Heßler
    schließen

Rosbach-Rodheim (hed). Das Freibad bekommt ein neues Edelstahlbecken. Das hatten die Fraktionen Mitte 2020 nach langen Diskussionen beschlossen. Wie der Magistrat nun mitteilt, hat das zuständige Ministerium den Förderantrag zum Schwimmbad-Investitionsprogramm SWIM geprüft und Fördermittel in Höhe von 1 Million Euro in Aussicht gestellt - die Höchstsumme im Programm.

Laut Prüfungsgutachten ist von Bruttogesamtkosten über 4,2 Millionen Euro auszugehen. Für die Stadt verbleiben Nettokosten von 3,5 Millionen Euro, im Vergleich zur Kostenschätzung aus dem Juni 2020 eine Steigerung von 407 000 Euro.

Es wird darauf hingewiesen, dass mit der Maßnahme erst begonnen werden darf, wenn der Stadt der Förderbescheid vorliegt. Ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn würde eine Förderung ausschließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare