1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Rosbach

Fortschritte bei Wohnungen in Rodheim und Nieder-Rosbach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Kleinfeldchen ist der Rohbau bereits abgeschlossen. Auch die Fenster sind schon eingebaut. Vier Wohungen entstehen in dem Gebäude. 	(Foto: pv)
Im Kleinfeldchen ist der Rohbau bereits abgeschlossen. Auch die Fenster sind schon eingebaut. Vier Wohungen entstehen in dem Gebäude. (Foto: pv) © pv

Rosbach (pm). Mit dem Bau der zwei geplanten Unterkünfte für Flüchtlinge in Nieder-Rosbach und Rodheim wurde Anfang Juni begonnen. Die beiden Häuser, die in der Straße Im Kleinfeldchen und in der Stürzelheimer Straße erbaut werden, sind im Erstbezug für Flüchtlinge vorgesehen.

Langfristig sind sie für die Wohnraumschaffung im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus mit der üblichen Nutzung vorgesehen.

Der Rohbau des Gebäudes inklusive des Fenstereinbaus in der Straße Im Kleinfeldchen ist bereits fertiggestellt. Die Dachdeckung und der Außenputz befinden sich derzeit in Ausführung. Ebenso wird momentan die Haustechnik für Heizung, Wasser und Strom installiert. Diese Arbeiten werden in Kürze abgeschlossen sein. Nach dem Estrich werden der Innenausbau mit Bodenbelag, die Fliesen, die Malerarbeiten, der Innenputz und die Feininstallation der Haustechnik ausgeführt.

Mit dem Bau der Gründungsarbeiten für die Unterkunft in der Stürzelheimer Straße wurde vor knapp drei Wochen begonnen. Hierzu zählen vor allem Vermessungsarbeiten, nachdem in den Wochen zuvor bereits Versorgungsleitungen im Bereich des Zuwegs verlegt worden waren. Nach den notwendigen Aushubarbeiten für Fundamente mit einem Bagger werden die Frostschutzschicht und die Bodenplatte angelegt. Die fertige Bodenplatte soll voraussichtlich am 15. August an die Fa. Ploner übergeben werden, die ab der Kalenderwoche 33 mit der Errichtung des eigentlichen Gebäudes beginnen wird.

Je Gebäudekomplex werden vier Wohneinheiten geschaffen. Die Wohneinheiten werden jeweils über eine Wohnfläche von ca. 60 Quadratmetern verfügen. Der voraussichtliche Nutzungsbeginn der Objekte ist für Oktober 2016 geplant. In gut zwei Monaten könnten also schon weitere Flüchtlinge als Erstbezieher in die Wohnungen.

Auch interessant

Kommentare