FCO-Soma-Radler auf Tour

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Eigentlich wollten die Soma-Radler des Fußballclubs Ober-Rosbach (FCO) bei ihrer jährlichen Tour über acht Tage in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland viele Kilometer fürs Stadtradeln sammeln. Aus bekannten Gründen sind Gruppenveranstaltungen dieser Art aber zurzeit nicht möglich und deshalb in den Herbst verschoben worden.

Ersatzweise haben sich sieben Radler am vergangenen Sonntag zu einer besonderen Tagestour getroffen. Christoph Käding hatte mit seinem Schwager und NABU-Beauftragtem Udo Seum eine Führung mit Rad durch die Wetterauer Seenplatte vereinbart. Von Rosbach ging es zum Treffpunkt nach Heuchelheim. Auf der Aussichtsplattform des Heuchelheimer Teufelsee und Pfaffensee waren die Radler von der einzigartigen Natur begeistert. Weiter ging es auf dem Radwegenetz über Gettenau durch das Bingenheimer Ried zu einem weiteren Aussichtspunkt mit Erläuterungen von Seum.

Pause mit schönem Seeblick

Weiter nach Staden ging es die Nidda-Route entlang zum Gasthaus »Zur Traube« in der Niddaer Altstadt.

Den nördlichen Teil des Seengebiets in der Horlofftalaue erreichte die Gruppe über Borsdorf, Widdersheim und Steinheim am Inheidener See. Nach einer Kaffeepause mit Seeblick führte Seum zum verborgenen Knappensee. Über Utphe und Berstadt ging es noch an den Wölfersheimer See als Relikt des Braunkohlebergbaus.

Nach etwa 100 Kilometern kamen die Radler schließlich wieder in Rosbach an. Ihr Fazit lautete: »Es war ein empfehlenswerter Ausflug auf gepflegten Wegen ohne nennenswerte Steigungen.«

Mit dabei waren Karl-Heinz Eckhardt, Horst Pauly, Horst Kopp, Christoph Käding, Peter Haase, Udo Seum, Jürgen Discher und Bernd Giar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare