Hartmut Preuss (l.) vom Radsportverein hat einen Scheck für Gisela Theis und Karlheinz Schepp von der Hospizhilfe dabei.
+
Hartmut Preuss (l.) vom Radsportverein hat einen Scheck für Gisela Theis und Karlheinz Schepp von der Hospizhilfe dabei.

500 Euro für die "Fichte"

  • vonred Redaktion
    schließen

Rosbach(pm). Der Radsportverein (RV) 1911 hat der Hospizhilfe Wetterau 500 Euro für den "Gemeindenahen Hospizplatz" in der Fichtenstraße 4 in Friedberg gespendet.

Der Vorstand hatte ein soziales, herausragendes Projekt gesucht, um es mit einer finanziellen Spende zu fördern, heißt es in einer Pressemitteilung. Bei der Recherche im Internet und im Bekanntenkreis, sei man auf die Hospizhilfe Wetterau aufmerksam geworden. Schnell sei sich der Vorstand einig gewesen, diese "wichtige, einzigartige und ehrenamtliche Arbeit" unterstützen zu wollen. RV-Vorstandsmitglied Hartmut Preuss besuchte "die Fichte", wie der Hospizplatz von allen liebevoll genannt wird, um sich vor Ort zu informieren. Er sei sehr angetan gewesen von dem mutigen Schritt des Hospizvereins, ein solches Angebot zu schaffen und die damit verbundene Arbeit und Organisation zu leisten. Die liebevoll und gemütlich eingerichteten Zimmer hätten ihn begeistert. "Ein schöner und ruhiger Ort, für die letzten Wochen und Tage." Hospizhilfe-Vorsitzende Gisela Theis und Schatzmeister Karlheinz Schepp nahmen den Scheck entgegen. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare