Vom Dr.-Walter-Lübcke-Platz aus erkunden die Teilnehmer die Gemarkung. FOTO: PM

Erleichterung spürbar

Rosbach (pm). Als »informativ und kurzweilig« bezeichnet die CDU ihren jüngsten Sommerspaziergang durch Rosbach. Neben Unionsvertretern und Bürgermeister Steffen Maar seien etliche interessierte Bürgern mitgegangen.

Treffpunkt und Beginn des Rundgangs durch die Gemarkung war der Dr.-Walter-Lübcke-Platz vor der Adolf-Reichwein-Halle. Beim Gang durch die Wiesen hinter der Kapersburgschule habe man die Erleichterung aller Teilnehmer gespürt, dass die Pläne von Maars Vorgänger, hier ein riesiges Sportzentrum mit Bewegungspark zu erbauen, niemals realisiert wurden, so die CDU-Mitteilung. Maar teilte demnach mit, dass er nach der Sommerpause seine Pläne zur Zukunft der Sportanlage den städtischen Gremien vorstellen werde.

Begeistert seien die Rundgänger von den zahlreichen Blühstreifen und den Nistkästen gewesen, die die Stadt angelegt oder aufgehängt hat. Beim Tag der Nachhaltigkeit am 10. September wird sich auch die Stadt beteiligen. »Der Schutz unserer Umwelt ist ein wichtiges Thema, daher werden wir auch dies gemeinsam mit Bürgermeister Maar weiter vorantreiben«, sagte der Partei- und Fraktionsvorsitzende Jörg Egerter.

Die Vermarktung des neuen Gewerbegebietes war ebenso Gesprächsthema wie die Zukunft des Alten Rathauses und der Kita »Brüder Grimm« in Ober Rosbach.

Immer wieder sei der Wunsch nach weiteren gastronomischen Angeboten in der Stadt geäußert worden - ein Thema, auf das die Stadt zwar nur bedingt Einfluss habe, welches aber auch beim Bürgermeister auf der Agenda stehe, wie Egerter mitteilt. Er sieht den Austausch mit den Bürgern als großes Anliegen und »eine Bereicherung für beide Seiten«. Die Fraktion habe wichtige Impulse und Ideen mitgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare