Ehrenamtliche Helfer sind zurzeit abends in Rosbach im Einsatz, um Kröten und andere Amphibien sicher über die Landstraße zu bringen.
+
Ehrenamtliche Helfer sind zurzeit abends in Rosbach im Einsatz, um Kröten und andere Amphibien sicher über die Landstraße zu bringen.

Amphibienwanderung

Ehrenamtler bringen Amphibien sicher über die Straße

  • vonRedaktion
    schließen

Achtung Autofahrer: Seit dem Wochenende sind an der Landesstraße zwischen Rodheim und Rosbach wieder Amphibien unterwegs und mit ihnen Ehrenamtliche, die den Tieren helfen wollen.

Rosbach - Die aktuelle Wetterlage mit Temperaturen über 5 Grad Celsius und Regen sind für Amphibienwanderungen im Frühjahr optimal. Seit dem Wochenende sind auch an der Landesstraße L3352 zwischen Rodheim und Rosbach wieder Amphibien unterwegs. Die Tiere wollen die Landstraße überqueren, was Schutzzäune llerdings verhindern. 

Allabendlich machen sich deshalb Amphibienschützer der beiden Naturschutzverbände BUND und NABU aus Rosbach und Bürger der Stadt ehrenamtlich auf den Weg, um die wartenden Amphibien am Zaun einzusammeln und sie sicher auf die andere Straßenseite zu bringen. Neue Helfer sind dabei jederzeit willkommen. 

Die Naturschützer bitten Autofahrer, vorsichtig zu fahren, um niemanden zu gefährden. Was aktiver Artenschutz bedeutet, wie die Amphibienschützer arbeiten, wie die unterschiedlichen Amphibienarten bestimmt werden und vieles mehr können Interessierte am Amphibienschutzzaun zur Abenddämmerung (ab ca. 18.30 Uhr) mit Uwe Steib vom BUND Rosbach erleben. Um Anmeldung per E-Mail an amphibienschutz@bund-rosbach.de wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

Benötigt werden dem Wetter angepasste Kleidung, Warnwesten für jeden Teilnehmer, Taschenlampe und Eimer. Kinder müssen mindestens sechs Jahre alt sein und sollten von einem Elternteil begleitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare