Mit der neuen, dank Spenden angeschafften Ausrüstung kann die Feuerwehr nun mit weniger Wasser löschen. FOTO: PM
+
Mit der neuen, dank Spenden angeschafften Ausrüstung kann die Feuerwehr nun mit weniger Wasser löschen. FOTO: PM

Bessere Ausrüstung dank Spenden

  • vonred Redaktion
    schließen

Rosbach(pm). Der Fördervereinsvorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Rosbach, Tim Blecher, konnte dieser Tage mehrere Ausrüstungsgegenstände zur Vegetationsbrandbekämpfung an Wehrführer Sascha Winkler übergeben. Nachdem im August der Verein eine Ausbildung zu diesem Thema unterstützt hat, konnte jetzt Dank der Spenden, die über den Förderverein akquiriert wurden, der Grundstock zur zeitgemäßen Ausrüstung für dieses immer häufiger auftretende Aufgabengebiet der Feuerwehr beschafft werden.

"Wir sind den Spendern sehr dankbar, dass sie mit ihren Spenden diese Anschaffungen ermöglicht haben. Die Spender haben alle einen direkten Bezug zum Wald in Rosbach oder sind beruflich in der Natur aktiv. Es sind die Jagdpächter der Rosbacher Waldreviere, Karl-Heinz Lack, Roger Kressin mit seinen Mitpächtern, Jörg-Walter Ress und Heinz Sill. Zusätzlich hat Edgar Paduch, der mit seinem Unternehmen im Bereich Garten- und Landschaftsbau in Rosbach und Umgebung anzutreffen ist, gespendet", sagte Fördervereinsvorsitzender Blecher.

Mehr Alarmierungen

"Nach der Ausbildungsveranstaltung im August haben wir erkannt, dass wir im Bereich der Ausrüstung zur Vegetationsbrandbekämpfung noch Verbesserungspotenzial haben. Mit der nun erfolgten Beschaffung über unseren Förderverein und dessen Spendern sind wir in der Lage, mit viel weniger Wassereinsatz genauso gute Löscherfolge zu erzielen", sagte Wehrführer Winkler. Damit sei man für künftige Einsätze in der Feld- und Waldgemarkung gerüstet.

Dass dies ein aktuelles Thema sei, zeigten die vermehrten Alarmierungen der Rosbacher Wehr zu sogenanntem Wald- oder Flächenbränden im laufenden Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare