Sie alle engagieren sich und kümmern sich um die Geschicke des Obst- und Gartenbauvereins Ober-Rosbach.
+
Sie alle engagieren sich und kümmern sich um die Geschicke des Obst- und Gartenbauvereins Ober-Rosbach.

Bernd Giar ist neuer Vorsitzender

  • vonred Redaktion
    schließen

Rosbach(pm): Der Obst- und Gartenbauverein Ober-Rosbach (OGV) konnte nach langer Pause seine Jahreshauptversammlung abhalten. Wegen Corona musste sie von März bis zum 1. November verschoben werden. Wichtige und dringende Punkte standen an und mussten besprochen werden, teilte der Verein mit.

Von den 175 Mitgliedern haben sich 18 Mitglieder trotz schlechten Wetters auf den Weg in die Adolf-Reichwein-Halle begeben, um Vereinsmitteilungen zu erfahren. Nach der Begrüßung des noch 1. Vorsitzenden Markus Friedrich erfolgte die Totenehrung und anschließend der Bericht des Jahres 2019.

Viele Aktivitäten haben das Vereinsjahr geprägt und belebt, zum Beispiel der alljährliche Baumschnittlehrgang, die allseits beliebte Blütenwanderung, die Kräuterwanderung, eine Mehrtagefahrt in die Lüneburger Heide sowie das Highlight im September - das Apfelfest. Danach folgte der Bericht des Kassierers, und die Kassenprüferin entlastete den Vorstand. Im zweiten Teil der Versammlung erfolgte die mit Spannung erwartete Wahl des 1. und 2. Vorsitzenden, des Kassierers und des 1. Beisitzers. Markus Friedrich hat einen Nachfolger. Bernd Giar wurde zum neuen 1. Vorsitzenden des OGV Ober Rosbach gewählt. Hans Martin Blüder wurde 2. Vorsitzender. Peter Rasch führt das Amt des Kassenwarts weiter, und Harald Wania ist als 1. Beisitzer gewählt worden. Die Kassenprüfer sind Sigrid Katzer-Schöffel und Dr. Michael Linn.

Viel Freizeit geopfert

Nun konnte der neue Vorsitzende Bernd Giar zwei ehrenvolle Aufgaben übernehmen: Ernst Friedrich wurde zum Ehrenvorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins und Hans Wosch zum Ehrenmitglied ernannt. Beide haben den Verein mithilfe ihrer Familien vorangebracht und geprägt und viel Arbeit und Freizeit für den Verein geopfert.

Im Anschluss überreichte Harald Wania an Ernst Friedrich vom Landesverband Hessen den Landesehrenbrief in Silber für die hervorragende Vorstandsarbeit. Den Abschluss der Ehrungen bildete ein Dankeschön für sechs Jahre Vorstandsarbeit und vier Jahre als 1. Vorsitzender an Markus Friedrich, der berufsbedingt vom Vorsitz zurückgetreten ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare