hed_FoerdervereinEKS_0303_4c_1
+
FW-Fraktionschef Christian Lamping übergibt eine Spende der FWG an (v. l.): Svetlana Schneider, Dietmar Hienz und Tino Mißbach.

»Ausgezeichnete Arbeit«

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach-Rodheim (pm). Die immer wieder ausgezeichneten Ergebnisse im Bereich der Haupt- und Realschulabschlussprüfungen der Grund-, Haupt- und Realschule in Rodheim waren jetzt für die Freien Wähler in Rosbach und Rodheim ein Anlass, dem Förderverein »Freunde der Erich-Kästner-Schule« eine Spende von 500 Euro zu übergeben. Wie es in einer Pressemitteilung der FWG heißt, wurde die Spende möglich, weil die Fraktionsmitglieder der FWG einen Teil ihrer Aufwandsentschädigungen aus den vergangenen Jahren für diesen Zweck zur Verfügung gestellt hatten.

»Die ›Freunde der EKS‹ können diese Unterstützung ihrer Arbeit mit Sicherheit gut gebrauchen«, sagt Christian Lamping, der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler in der Rosbacher Stadtverordnetenversammlung. Der Verein habe in der Vergangenheit mit erfolgreichen Spendenläufen und Schulfesten sowie einem Jubiläumsfest großes Organisationstalent bewiesen. Die Freien Wähler hätten den Eindruck gewonnen, dass die Schulleitung, das Kollegium und vor allem auch die Schüler und deren Eltern hochmotiviert bei der Sache seien. Diese Motivation sei ausschlaggebend für die Spenden-Entscheidung gewesen. Man freue sich, dass die gesamte Schulgemeinde an einem Strang ziehe. Er lobte die »ausgezeichnete Arbeit der EKS«.

Der Fraktionsvorsitzende erinnerte an die zurückliegenden Diskussionen um den weiteren Bestand des weiterführenden Schulzweigs. Durch einen eingebrachten Initiativantrag im Herbst 2013 hätten die Freien Wähler so ganz wesentlich zum Erhalt der Sekundarstufe I an der Schule beigetragen.

Vereinsvorsitzender Tino Mißbach, Stellvertreterin Svetlana Schneider und Schulleiter Dietmar Hienz bedankten sich bei den Freien Wählern für die Unterstützung und versprachen, die Spendensumme zielführend einzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare