Anerkennung für Einsatz im Ehrenamt

  • vonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Zum internationalen Tag des Ehrenamts würdigte die Stadt Rosbach das bürgerschaftliche Engagement der vielen Aktiven und dankte ihnen. Insbesondere in den Vereinen engagieren sich viele Rosbacherinnen und Rosbacher freiwillig. »Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Dafür möchte ich heute auch im Namen der städtischen Gremien Dankeschön sagen«, unterstrich Bürgermeister Steffen Maar.

Der Stadt Rosbach sei das ehrenamtliche Engagement besonders wichtig. In der Stabsstelle des Bürgermeisters versuchten die Mitarbeitenden die Ehrenamtlichen gezielt zu unterstützen und zu beraten. Ein zentraler Bestandteil des Aufgabenbereichs sei die Vereinsförderung. Jedes Jahr zahle die Stadt den Vereinen bis zu 87 000 Euro aus.

In diesem Jahr fand erstmals ein Vereinsabend statt, bei dem die Vereine über aktuelle Projekte informiert wurden. Vor Corona konnte noch ein Workshop in der Wasserburg zum Thema »Vereinsmarketing« stattfinden.

Während der Pandemie hat das Team »Kultur & Ehrenamt« vier Online-Seminare zu relevanten Themen angeboten. »Mit diesen Coaching-Angeboten wollen wir die Vereine unterstützen, ihre ehrenamtliche Vereinsarbeit noch besser, wirkungsvoller und eventuell auch einfacher zu organisieren und wertvolle Tipps und Hinweise geben«, erklärte Maar.

»Ehrenamt macht Spaß, bedeutet aber oft auch viel Arbeit, Stress und im schlimmsten Fall Konflikte. ›Danke‹ hört man selten. Deshalb ist es uns als Stadtverwaltung wichtig, den Menschen, die sich unentgeltlich und mit viel Idealismus für unsere Stadt einsetzen, zu danken und ihr bürgerschaftliches Engagement zu würdigen. Ich möchte aber auch den Familien der Aktiven danken, die ihre Liebsten bei dem Ehrenamt unterstützen«, sagte Bürgermeister Maar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare