dab_rad2_150921_4c_1
+
dab_rad2_150921_4c_1

Altgediente Belz und Röckl hören auf

  • VonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Beim Rosbacher Radsportverein RV 1911 geht eine Ära zu Ende. Die wegen Corona verspätete Jahreshauptversammlung stand unter dem Motto »Abschied und Aufbruch«. Die Vorstandsmitglieder Kurt Belz und Siegfried Röckl traten nach über 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit von ihren Ämtern zurück. Auch Günter Wiener verabschiedete sich nach mehreren Jahren aus der Vorstandsarbeit.

Der Einsatz der drei Ehrenamtlichen für den Verein wurden gebührend gewürdigt, unter anderem auch mit einem kleinen Präsent. Belz galt für sein großes Engagement beispielsweise im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und für kontinuierlich neue Impulse großer Dank. Die scheidenden Vorstandsmitglieder bleiben dem Verein auch weiterhin als motivierte Radfahrer und auch zur Unterstützung der Vereinsarbeit erhalten.

Der neu gewählte Vorstand setzt sich aus fünf Mitgliedern (Astrid Bausch, Hardy Preuss, Tim Preuss, Hiltrude Röckl und Yves Schleich) zusammen und wird von Kirsten Weil und Martin Zechmeister als Fachwarte unterstützt. Heidi Belz und Erwin Winkler wurden als Kassenprüfer wiedergewählt.

Der Radsportverein RV 1911 Rosbach blickt auf eine erfolgreiche Arbeit zurück. Während viele Vereine unter Mitgliederschwund leiden, sei es durch den Einsatz von Hardy Preuss gelungen, eine neue Abteilung, die 19ELFer, mit mittlerweile 20 Aktiven zu installieren. Während die Vereinsmitglieder bisher im Wesentlichen Radwanderungen, teils durch kulturelle Aspekte ergänzt, durchführten, sind die vorwiegend jungen Leute der 19ELFer mit dem Rennrad unterwegs.

dab_rad1_150921_4c_1

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare