+

Alexander Engel löst Christoph Käding ab

  • vonred Redaktion
    schließen

Rosbach(pm). Mit coronabedingter Verspätung hatte der Fußball-Club 1945 Ober-Rosbach (FCO) zur jährlichen Mitgliederversammlung kürzlich in die Adolf-Reichwein-Halle eingeladen. Am Beginn der Veranstaltung stand ein Punkt, der eigentlich für den Festkommers anlässlich des 75. Geburtstages der Vereins vorgesehen war.

Vorsitzender Christoph Käding überreichte die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft für langjährige besondere Verdienste für den Verein an Heinz Blecher, Stefan Corthaus, Peter Haase, Klaus Käding, Werner Neugebauer, Wolfgang Ohlmer, Horst Pauly und Walter Rahn. In Anwesenheit von Bürgermeister Steffen Maar und Ortsvorsteher Christian Lamping beleuchtete Christoph Käding in seinem ausführlichen Bericht die Lage des Vereins, und verabschiedete sich nach neun Jahren als Vorsitzender aus der ersten Reihe der Verantwortlichen.

Der Bericht von Eric Hofmann zum laufenden Spielbetrieb machte zum einen die schwierigen Verhältnisse bei der Durchführung deutlich. Zum anderen schilderte Hofmann die wenig erfreulichen Ergebnisse der Seniorenmannschaften. Positiver fiel der Rückblick von Jugendleiter Stefan Corthaus aus. 13 Jugendmannschaften des FCO werden unter Leitung von Stefan Corthaus und von mehr als 20 ehrenamtlichen Betreuern zu den sportlichen Zielen ihrer Altersklassen geführt.

Unterstützung für Führungsteam

Über stabile finanzielle Verhältnisse konnte Kassierer Ralf Romeike berichten. Die Kassenprüfer Bernd Giar und Olaf Wörner bestätigten dem Schatzmeister eine einwandfreie Buchführung und beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes.

Die Vorstandswahlen brachten dann einen "erfreulichen Generationenwechsel" in der Besetzung der wichtigen Postionen. Nach dem Rückzug von Christoph Käding rückte der bisherige zweite Vorsitzende Alexander Engel an die Vereinsspitze. Als neuer zweiter Vorsitzender stellte sich Hans-Jürgen Haase zur Verfügung. Da Ralf Romeike das Amt des Kassierers abgeben wollte, wird Damir Mrkoci in Zukunft für die Finanzen verantwortlich sein. Er wird außerdem die Vereinsveranstaltungen weiterhin koordinieren.

Nach dem Ausscheiden von so viel Vorstandserfahrung wurde auf Antrag des Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Eckhardt erstmals ein Ältestenrat in die Vereinssatzung integriert. Mit dieser Einrichtung soll dem jungen Vorstand Unterstützung angeboten werden. Auf Vorschlag von Eckhardt haben sich außer ihm noch die folgenden Mitglieder zur Mitarbeit bereit erklärt: Bernd Giar, Peter Haase, Christoph Käding, Horst Kopp, Walter Rahn und Ralf Romeike.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare